Allgemein, Veranstaltungen

Fehler beim Räuchern vermeiden

Kohle angezündet - warten!

Gerne sage ich und habe es auch im Räucherleitfaden geschrieben, dass man beim Räuchern nichts falsch machen kann. In den letzten Tagen wurde ich in verschiedenen Telefonaten eines Besseren belehrt. Es gibt doch 2 Fehler, die immer wieder auftreten:

  • 1. Fehler: Anzünden der Kohle

Das Räucherwerk wird bereits auf die Räucherkohle gelegt, bevor sie ganz durchgeglüht ist. Da sie noch keine Ascheschicht gebildet hat, verbrennt die Räuchermischung zu schnell und riecht gleich schon verbrannt.

Es ist also ganz wichtig, dass du dir diese paar Minuten Zeit nimmst, damit die Kohle die richtige Temperatur hat. Denke an ein Barbecue, eine Grillparty oder ein Lagerfeuer, an dem Gegrillt werden soll. Hierbei muss man auch warten, bis die Glut richtig ist und das Feuer zurückgegangen ist. So kannst du dir das bei der Räucherkohle auch vorstellen. – Lass dir Zeit! Beim Räuchern schenkt man sich Zeit und Aufmerksamkeit.

Räucherkohle schön weiß durchgeglüht

Hier ist die Räucherkohle einsatzbereit – schön weiß mit Ascheschicht

Beim Räuchern von Harzen, wie Weihrauch, Myrrhe & Co kannst du zusätzlich etwas Sand auf die Räucherkohle geben. Dies verstärkt die Isolierschicht der Asche und die Harze duften länger angenehm.

 

  • 2. Fehler: Räuchermischung verbrennt

Manche/r ist zu sparsam und lässt die Räuchermischung so lange auf der Kohle, bis es nur mehr nach Rauch stinkt. Der feine Duft, der eigentlich den Raum wohlig stimmen sollte, ist aber schon nicht mehr wahrnehmbar.
Dies ist schade, denn der Sinn der Räucherung ist ja, die Energie und das Wohlbefinden zu steigern.

Unbedingt die Kräuter der Räuchermischung wieder von der Kohle herunterkratzen, sobald es nicht mehr gut riecht und auch optisch langsam verbrannt aussieht. Dann nach Bedarf weiteres nachlegen. Sparsamkeit ist gut, aber dann lieber öfters eine kleinere Menge auflegen.

Unsere Räuchermischungen sind mit Harztinkturen versetzt, wodurch sie nicht so schnell verkohlen, wie andere trockene Räucherwerke, aber dennoch werden sie mit der Zeit verbrennen. Sämtliche Räucherwaren, auf jeden Fall die unseren, bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffe, die auf Feuer (Kohle) gelegt, allmählich verbrennen.

Die Wirkung ist aus den Kräutern schon in den Raum übergegangen und damit hat das Räucherwerk seine Bestimmung erfüllt.

Also: Sobald es nicht mehr gut riecht, bitte unbedingt alles von Kohle herunterputzen und einen neuen Löffel der Räuchermischung nachlegen.

Räuchermischung verbrannt

Jetzt ist das Räucherwerk fertig und verbrannt – mit dem Löffel herunterkratzen und eine neue Dosis nachlegen

 

Webinar zum richtigen Räuchern mit Schwerpunkt Frühjahrsputz

Rechtzeitig zum Frühlingsbeginn am 20. März veranstalten wir ein Webinar zum richtigen Räuchern, in dem es besonders ums Loslassen und den Frühjahrsputz geht. Ivo erklärt die geomantischen Voraussetzungen, warum und wie Räuchern wirkt und erklärt den genauen Ablauf.

Da man im Frühling wieder leicht und befreit in die warme Jahreszeit starten will, gibt Ivo hilfreiche Tipps zum Loslassen und wie ein Räucherprozess dabei unterstützen kann. Gleich noch anmelden! Da es online stattfindet, brauchst du nur einen Computer mit Internet, um an diesem Vortrag teilzunehmen.

Nachdem im Anschluss an unsere Präsenz-Räucherseminare immer noch gerne eingekauft wird, bekommst du für deine anschließende Räucherbestellung im online-shop 10% Frühlingsrabatt. Wir freuen uns.

Frühlings-Oster-Verpadkung

Farbenfroh und fröhlich wie der Frühling unsere Räucherschalen und Räucher-Verpackungen für Ostern

Zurück zur Liste
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments