Allgemein, Themen- und Jahreszeitenräuchern

Frühjahrsmüdigkeit? Vollmond?

Frühling mit Krokus und Gänseblümchen

Vom Winterschlaf direkt in die Frühjahrsmüdigkeit?

Leicht wird man verleitet durch die Lockdowns und Homeoffice, dass man vom Winterschlaf direkt in die Frühjahrsmüdigkeit taumelt. Noch dazu, wenn sich der Vollmond nähert. Ja, wir sollen uns nicht mit vielen Menschen treffen und Abstand halten, aber Sport betreiben und neue Energie tanken, dürfen und sollen wir doch!

Lass die Frühjahrsmüdigkeit gar nicht erst durchbrechen. Starte mit positiven Gedanken in den Tag! Die Tage werden wieder länger und schon in der Früh lacht die Sonne bei unseren täglichen Qigong Übungen ins Zimmer. Seit Maria Lichtmess ist der Frühling nicht mehr aufzuhalten.

Positive Gedanken und Energie

“Gegen Einstrahlung hilft Ausstrahlung!” – dies ist ein Spruch, den Ivo gerne zitiert. Gemeint ist, dass wir mit positiven Gedanken jede Situation und Lebenslage meistern können.

“Wenn du eine Zitrone hast, mach Limonade daraus!” – nimm das an, das gerade da ist und mach das Beste draus.

“Richte deinen Fokus auf die Lösung, nicht auf das Problem.” – Mahatma Gandhis Worte motivieren auch, nach vorne zu schauen und nicht im Negativen verhaftet bleiben.

Diese Sprüche sind oft recht leicht gesagt, aber wenn du dich darauf einlässt, wirst du merken, dass sie auch leicht umzusetzen sind. Wir dürfen uns das nur immer wieder vor Augen halten. Je mehr wir positiv denken und handeln, desto eher kommen wir aus diesem negativen System heraus.

Schneeglöckchen, Frühling

Unterstützung fürs Positive und die Energie

Loslassen ist das Thema! Altes, Negatives, Müdes, lange Angesammeltes – Materielles wie Immaterielles. Jetzt ist die richtige Zeit dafür.

Der Frühling kommt mit wärmeren Temperaturen, farbenfroh sprießenden Blumen und Leichtigkeit, die uns hinauslockt in die Natur! Mit offenen Augen und wacher Aufmerksamkeit durch einen Park oder Wald gehen, den Duft, die Farben und die Gefühle aufnehmen. Im Hier und Jetzt sein. Das Gute und Schöne finden und wertschätzen. Es ist immer und überall, wir brauchen es nur mit all unseren Sinnesorganen wahrzunehmen.

Frühling, Sonne und Natur sind also unsere Ersthelfer. Weiters hilft es in den Räumen, in denen wir uns momentan so viel aufhalten einmal wieder richtig zu putzen.

Ausmisten und grobstofflicher Frühjahrputz

Grobstoffliches Putzen beim allseits beliebten Frühjahrsputz. In die Ecken, in die schon lange keiner mehr geschaut hat, unter die Kastln putzen und natürlich Ausmisten! Heißer Tipp: der Kleider- und Schuhschrank! Sowieso wird jetzt umgeräumt – Wintersachen gegen Sommersachen tauschen, schon lange nicht mehr getragene Stücke spenden oder verschenken. Du wirst merken, die ersten Dinge werden noch umgedreht und hinterfragt, muss das denn wirklich sein, aber es geht dann immer leichter. Und das Schöne: danach fühlst du dich entspannt und wieder frei für Neues.

Frühjahrsputz und Räuchern

Gleiches gilt klarer weise für die feinstofflich Reinigung: wieder mal richtig den Rauch aufgehen lassen!
Frische Luft und Energie in die Räume der Wohnung/des Hauses bringen. Am liebsten räuchere ich im Frühjahr die Räuchermischung “Freiheit” – sie ist so frisch, dass ich mich wirklich befreit fühle. Der Einklang lässt mich mit mir selbst in Einklang kommen und ich reflektiere, was eigentlich das Thema ist. Für die Energie gibt’s heuer Yin: kräftige weibliche Unterstützung bei zwei Männern im Haus. 😉

Passend zum Frühlingsbeginn gibt’s im März wieder unseren Workshop Frühjahrsputz und Räuchern. Bisher haben wir es noch offen gelassen, ob Präsenzveranstaltung oder online, aber irgendwann muss man eine Entscheidung treffen. Wir haben uns für ONLINE entschieden, damit auch unserer Kunden und Räucherinteressierte, die nicht mal schnell nach Innsbruck fahren können/dürfen, die Möglichkeit haben daran teilzunehmen. Ivo erklärt genau, wie das richtige Räuchern funktioniert, gibt viele geomantische Hintergrundinformationen und spricht über das Loslassen.

Vollmond am Himmel

Vollmond räuchern

Am Samstag wird der Vollmond groß am Himmel leuchten. Mancher spürt ihn bewusst oder unbewusst jetzt schon. Diese besondere Energie können wir auch zum Räuchern nutzen. Zum Vollmond räuchern ist immer ein besonderes Ritual. Gerne kombiniere ich Qigong und Räuchern beim Vollmond. Zuerst einen schönen Duft auflegen – La Luna, unsere Mondin-Mischung 🙂 – und Qigong. Meditativ und energievoll.

Gleich anschließend ist der Mond dann beim Abnehmen. Und auch diese Qualität können wir fürs Räuchern und Loslassen nutzen. Bei abnehmendem Mond fällt das Loslassen leichter und genau das wollen wir ja im Frühling. (Jetzt habe ich Frühlich geschrieben – eine schöne freudsche Verschreibung für Frühling und fröhlich 😉 ) 

Deine Erfahrung

Schreib mir in den Kommentaren, wann du deinen Frühjahrsputz startest, oder welche Räuchermischungen deine Favoriten für den Frühich 😉 sind.

Ich freue mich und wünsche dir ein schönes Vollmond – Wochenende!

 

Zurück zur Liste
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
2 Kommentare
Neueste
Älteste Beliebt
Inline Feedbacks
View all comments