0,00 CHF | 0 Artikel
lavendel

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Allgemein:

Zu den Räuchermischungen:

Zum Ablauf:

Allgemein:

  • Grundsätzlich Wichtiges

    Prinzipiell kann man nichts falsch machen! Vertrauen Sie auf Ihr Gefühl und hören Sie in sich hinein, was für Sie stimmig ist.

    Das Einzige, das wirklich wichtig ist, ist zu warten, bis die Kohle richtig durchgeglüht ist und eine graue Ascheschicht gebildet hat. Dann stimmt die Temperatur und das Räucherwerk kann den Duft und die Wirkung bestmöglich entfalten.

  • Wie lange lasse ich das Räucherwerk auf der Kohle?

    So lange es gut riecht. Sobald es verbrannt riecht bzw. bevor das Räucherwerk schwarz wird, von der Kohle heruntergeben und neues nachlegen. Diese Zeit kann von Räuchermischung zu Räuchermischung variieren. Das hängt von der Zusammensetzung ab.

  • Wann ist der richtige Zeitpunkt zum Räuchern?

    Der richtige Zeitpunkt ist dann, wenn Sie Zeit und Lust zum Räuchern haben!

    Der Mond, die Tages- und Jahreszeit haben natürlich Einfluss auf den Räucherprozess.
    Es hilft allerdings nicht, wenn zwar der Mond, nicht aber Ihre Einstellung passt. Die gewünschte Wirkung wird nicht eintreten, wenn Sie unter Zeitdruck und eigentlich ohne wirkliche Lust räuchern. – Hören Sie auf Ihr Bauchgefühl! Es ist immer da, aber leider oftmals zu leise und wird überhört.

  • Wir bauen um / renovieren – vorher oder nachher räuchern?

    Auch auf die Gefahr, dass ich mich wiederhole: im Prinzip hängt es von jedem selbst ab.

    Der Idealfall:
    Das erste Mal räuchern, wenn das meiste Alte draußen ist und/oder die Fenster schon drinnen sind. Das lässt zudem die Baustellenarbeiten harmonisch ablaufen.
    Und das zweite Mal nach Fertigstellung der Bauarbeiten vor dem (Wieder)Einzug. – Wie auch das grobstoffliche Putzen der Räumlichkeiten.

    ABER: Wenn Sie sich durch den Umbau und alles was damit zusammenhängt zu sehr unter Druck gesetzt fühlen, dann lieber später räuchern, wenn alles abgeschlossen und wieder Ruhe eingekehrt ist. Obwohl räuchern gerade in Chaos und stressigen Situationen etwas Erdung und Struktur in die Baustelle bringt. Wie gesagt, aber nur, wenn Sie sich darauf einlassen können und diese 2 – 3 Stunden wirklich beim Räuchern sein können.

  • Rauchmelder – was tun?

    Wenn in Ihrer Wohnung oder Büro ein Rauchmelder / Feuermelder montiert ist, haben Sie folgende Möglichkeiten:

    Das Einfachste wäre, während der Räucherung den Rauchmelder ausschalten oder die Batterie herausnehmen. Alternativ kann man mit einen Einweg-Handschuh (wie in Krankenhäusern oder in Geschäften aus Hygienegründen verwendet) über den Feuermelder stülpen. Das dichtet sehr effizient ab.

Zu den Räuchermischungen:

  • Die Räuchermischungen sind feucht und leicht klumpig. Warum ist das so bzw. soll das so sein?

    Ja, manche unsere Räuchermischungen sind feucht und klebrig. Das ist ein Qualitätsmerkmal.

    Wenn Sie trockene Kräuter auf die Kohle legen, riechen sie zwar im ersten Moment so, wie Sie es erwarten, aber sehr schnell wird es verbrannt riechen. Wir hingegen vermischen unsere Kräuter, Hölzer und Blüten mit selbsthergestellten Harztinkturen. Harze, wie Labdamum, Galbanum, Elemi oder Copal werden mit Alkohol angesetzt und dadurch verflüssigt.

    Die Vorteile dieser Art der Räuchermischung:
    Erstens vermischen sich die einzelnen Rohstoffe besser zu einer Einheit mit gleichbleibender Wirkung.
    Zweitens erhält sich der feine Duft der Mischungen länger, da sie nicht so schnell verbrennt.

  • Die Räuchermischungen sind etwas trocken geworden. Was soll ich tun?

    Mehr räuchern 😉

    Die Wirkung der Kräuter, selbst wenn sie trockener werden, ist auf der Kohle immer noch die gleiche. Es gibt für unsere Räuchermischungen kein Ablaufdatum!
    Wenn die Räuchermischungen länger stehen oder nicht ganz verschlossen worden sind, können sie trockener werden. Auf der Kohle spalten sich die Zellen der einzelnen Kräuter, Blüten und Hölzer wie gewohnt auf und entwickeln ihren typischen Duft und ihre Wirkung.

  • Ich vertrage keinen Weihrauch. Haben Sie Mischungen ohne Weihrauch?

    Die meisten unserer Räuchermischungen sind ohne Weihrauch. Wir verwenden eigentlich nur in Reinigung, Yin und Yang Weihrauch (gummi olibanum).

    Zur Erklärung warum manchen Menschen vom Weihrauch schlecht wird:
    Vermutlich kennen Sie Weihrauch aus der Kirche. Dort wurde und wird immer dann geräuchert während die Kirchenbesucher knien und sich nicht viel bewegen sollten. Weihrauch baut Energie auf. Diese kräftige Energie steigt uns in den Kopf und verursacht somit dieses unwohle Gefühl. Normalerweise hört das aber sofort auf, sobald man sich etwas bewegt.
    Die Qualität des Weihrauchs – wie auch beim Wein – ist ebenfalls ausschlaggebend, ob Sie Kopfweh bekommen. Guter Weihrauch sollte möglichst klar und hell sein und einen feinen zitronenartigen Duft verbreiten.

    Ein Fehler, der auch öfters gemacht wird ist, dass der Weihrauch oder auch anderes Räucherwerk zu früh auf die Kohle gelegt wird. Die Räucherkohle muss weiß sein, damit die Temperatur stimmt und sich die richtige Wirkung der Räucherstoffe entwickeln kann. Oder der Weihrauch/die Räuchermischung bleibt zu lange auf der Kohle. Das heißt, es ist schon alles schwarz und riecht nur noch verbrannt.

  • Welche Räuchermischung passt für mich?

    Besonders bei dieser Frage gilt: vertrauen Sie auf Ihr Gefühl.
    Eventuell haben Sie ein spezielles Thema, das Sie in einer Beschreibung wiederfinden, der Name einer Mischung sagt Ihnen zu oder die Inhaltsstoffe der Räuchermischungen sprechen Sie besonders an. Sie können mit dem Kopf oder auch mit dem Bauch entscheiden. Es ist bestimmt die richtige Entscheidung!

Zum Ablauf:

  • Soll ich nach der Reinigung gleich mit dem Harmonisieren und dem Energieaufbau weitermachen?

    Unbedingt! Durch das „Reinigen“ kommt die Energie im Raum in Unruhe. Dinge/Emotionen lösen sich, verändern sich und wollen/sollen gehen. Alles ist im Umbruch.
    Der zweite Schritt das „Harmonisieren“ bringt alles wieder ins Lot. Die vorhandene Energie und Luft verbindet sich mit der frischen neuen, die durch das Lüften in den Raum kommt. Es ist wieder eine Ebene.
    Da wir auch Energie haben möchten, ist der dritte Schritt der „Energieaufbau“ wichtig. Hier entscheidet sich mit welcher Energie der Neubeginn startet: leichte Fröhlichkeit wie beim Buntspecht oder La Luna, emotionale Tänze mit den Sternen oder Verwurzeln und Stärkung mit der Kraft der Erde, Kinderzimmer oder Büro, Yin oder Yang…

  • Wie lange soll ich zwischen den einzelnen Räucherschritten Zeit lassen?

    Die drei Schritte können und sollten gleich hintereinander durchgeführt werden.
    Es empfiehlt sich sogar, da die Kohle ja schon brennt und der Räucherprozess an einem Tag abgeschlossen werden soll. – Siehe auch „Soll ich nach der Reinigung gleich mit dem Harmonisieren…“

  • Wie lange lüfte ich nach dem Räuchern?

    Je nach Gefühl und Außentemperatur.
    Auf jeden Fall so lange, bis sich der Rauch und die darin gelösten Energien nach der Reinigung verzogen haben. Es entsteht ein klares helles Gefühl im Raum. Im Sommer und bei angenehmen Temperaturen schließen wir die Fenster, die wir nach dem Reinigen geöffnet haben, oftmals erst im Zuge des Harmonisierens.

  • Muss ich nach jedem Räucherschritt lüften?

    Lüften ist nach der Reinigung sehr wichtig, damit die gelösten Energien gehen können.
    Harmonisieren und der Energieaufbau sind nicht mehr so intensiv, dass der Rauch im Raum steht, deshalb ist es auch nicht unbedingt notwendig zu Lüften. Wenn Sie das Bedürfnis haben zu lüften, dann tun Sie es! – Vertrauen Sie auf Ihr Gefühl!

  • Muss ich immer alle drei Schritte räuchern?

    JA, wenn Sie etwas verändern und reinigen möchten.
    NEIN, wenn Sie einfach einen feinen Duft und eine angenehme Atmosphäre wünschen.

    Das heißt:
    – beim Reinigungen, bei dem sich wirklich alles lösen soll und die Energie verändert werden soll, machen Sie bitte alle drei Schritte des Räucherprozesses.
    – manchmal haben Sie einfach Lust etwas zu räuchern, zum Entspannen oder für einen angenehmen Duft, dann räuchern Sie das Räucherwerk, nach dem Ihnen gerade ist. Dabei ist es egal, ob Sie mit einer Reinigungs-, Harmonie-, Energiemischung oder einem Weihrauch „beduften“. Dieses Räuchern ist als komplett unabhängig zu sehen.

 

Gerne stehen wir, Doris und Ivo, jederzeit für Fragen zur Verfügung.

209 Antworten auf “Häufig gestellte Fragen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hallo Doris!
    Ich habe mir gerade ein kleines Haus gekauft, das nun bald renoviert werden soll. Ich möchte dieses gerne vorher gerne reinigen. Wie, habe ich mir hier schon erlesen. Aber eine Frage habe ich dennoch: Welche Mischungen kann ich dafür am besten verwenden?
    Vielen Dank schon einmal und viele Grüße

    1. Hallo Stephanie!
      Im Prinzip lass einfach Deine Intuition entscheiden.
      Hier ist meine Empfehlung resultierend aus der kurzen Beschreibung: Zum Reinigen passt sicherlich ganz gut die Klarheit, für die Harmonie der Lebenstraum (waldiger Duft und ist ja auch ein Lebenstraum – oder), zum Energieaufbau Sternentanz und/oder Erdenkraft (für frische Energie und verwurzeln).
      Lies einfach nochmals die Beschreibungen der Mischungen durch, fällt meist das Richtige ins Auge.
      Ich wünsche Dir alles Gute für diesen neuen Abschnitt und sende
      herzliche Rauchzeichen Doris

  2. Hallo Doris!
    Ich habe eure Webseite heute entdeckt und gleich ein paar Fragen. Ich beschäftige mich schon länger mit räuchern und möchte einer guten Freundin nach einer schlimmen Trennung helfen und ihr Haus reinigen.
    Für die Reinigung würde ich
    Rosmarien
    Lavendel
    Wacholder
    Fichtenhatz und Styrax benutzen.

    Die Harmonisierung
    Salbei

    Und den Energieaufbau
    Quendel bzw. Thymian
    Alant und Myrrhe.

    Ich persönlich reinige gerne kurz vor Neumond. Bin ich auf dem richtigen Weg?

    Ganz liebe Grüße aus Feldkirch
    Claudia

    1. Hallo Claudia!
      Nach einer Trennung ist das energetische Putzen sprich Räuchern eine sehr gute Idee, damit Deine Freundin sich auch von negativen Energien trennen kann.

      Bei der Zusammenstellung der Räucherstoffe:
      Den Kräuter/Harze, die Du angegeben hast, sind wie folgt einzuteilen:
      Reinigung: Rosmarin, Wacholder, Salbei, Myrrhe und Thymian (reinigend nicht für den Energieaufbau)
      Harmonie: Alant und Styrax
      Fichtenharz geht in der Mischung zum Reinigen und für die Harmonie
      Lavendel ist sehr vielseitig einsetzbar – in der Mischung also bei allen 3 Schritten einsetzbar
      Für den Energieaufbau war eigentlich nichts dabei – da könntet Ihr vielleicht Weihrauch verwenden.

      Probiert es aus, wie es für Euch passt. Am Feinsten ist es natürlich, wenn die Räuchermischung noch gut riecht und nicht nur die Wirkung stimmt und alles nach den verbrannten Kräutern riecht.
      Das war für uns der Auslöser, dass wir selbst Räuchermischungen herstellen mit eigens angesetzten Harztinkturen. Unsere Räuchermischungen sind etwas feucht, die Kräuter verbinden sich zu einem Ganzen und sie verbrennen nicht so schnell auf der Kohle. Dadurch wird es leichter beim Reinigen wirklich so lange zu räuchern, bis der Rauch im Raum “steht”, ohne den unangenehmen verbrannten Geruch.
      Von unseren Mischungen passt bei dieser Situation folgende Kombination recht gut: Freiheit, Seelenbalsam und La Luna – so als Vorschlag 😉

      Kurz vor Neumond ist ein guter Zeitpunkt zum Loslassen – der ganze abnehmende Mond hilft beim Lösen. Am Wichtigsten ist dabei aber auch, dass Ihr Zeit habt und nicht “noch schnell” räuchern müsst, weil der Mond jetzt passt. Denn Eure eigene Energie, die in die Räucherung einfließt, ist noch stärker.

      Ich wünsche Euch alles Gute und sende herzliche Rauchzeichen
      Doris

  3. Hallo!

    Wir haben vom Räuchern noch Kräuter übrig und waren ganz begeister vom guten Duft. Kann man die Kräutermischungen auch einfach so mal als Raumduft verwenden (z.b. auf einer Duftlampe)? Geht das? Und wie macht man das am Besten?

    Danke und liebe Grüße

    1. Hallo Veronika,
      Ja, natürlich könnt Ihr die Räuchermischungen auch einfach mal so für einen feinen Duft verwenden. Dafür entweder wie gewohnt auf die Kohle geben (ev. nur die halbe Kohle verwenden) oder mit einem Stövchen – mit Teelicht und Räuchersieb. Da kommt der Duft auch ganz fein.
      Winterliche Grüße aus Innsbruck
      Doris

  4. Guten Abend ich habe bitte eine Frage zum Räuchern
    Ich habe gehört man soll das zimmer nach dem räuchern immer rückwärts verlassen
    Warum ist das so?
    Um die negativen Energien mitzunehmen vermute ich. Ist das richtig?

    Danke für ihre Antwort

    Liebe Grüße

    Schwab Gudrun

    1. Liebe Gudrun,
      von dieser Art den Raum zu verlassen haben wir noch nie etwas gehört oder gelesen. Da ich dazu keine irgendwie sinnvolle Erklärung finde, kann ich auch nichts dazu sagen.
      Ich finde, man sollte einfach auf sein eigenes Gefühl hören und genau so den Raum betreten bzw. dann wieder verlassen. Ich gehe ganz normal durch unsere Räume.

      Mit winterlichen Grüßen aus Innsbruck
      Doris

    1. Hallo Carina,
      Nein, den Sand kannst Du auch fürs nächste Mal wieder verwenden. Einfach das verwendete Räucherwerk wegputzen bzw. abblasen und somit kannst Du es weiterverwenden.
      Liebe Grüße und frohe Weihnachten
      Doris

  5. Hallo,
    kann ich auch das Energieset für die Rauhnächte nutzen oder ist es besser
    das Rauhnächte-Set zu nehmen?

    Grüße und einen schönen 3. Advent
    Kerstin

    1. Hallo Kerstin,
      Ja, Du kannst auch das Energieset für die Rauhnächte verwenden, wenn Du lieber Mischungen als die reinen Harze räucherst. Das System bleibt das gleiche.
      Herzliche Rauchzeichen und ebenfalls einen schönen 3. Adventsonntag 🙂
      Doris

  6. Hallo Doris, jetzt habe ich doch noch eine Frage zum Rauhnachtsset. Soll man dann auch in 3 Schritten räuchern, wie bei der Hausreinigung.
    Liebe Grüße Beatrix

    1. Hallo Beatrix, in den Rauhnächten kannst Du auch immer mit den 3 Schritten räuchern. Wobei das Hauptaugenmerk zu Weihnachten beim Loslassen, beim Reflektieren des alten Jahres ist – hier solltest Du nach der Reinigung auf jeden Fall (schon wegen dem Duft), harmonisieren und mit Weihrauch etwas räuchern, damit die Unruhe nach der Reinigung nicht im Raum bleibt.
      Zu Silvester ist der Schwerpunkt auf dem Verbinden des alten Jahres mit dem neuen. Hier würde es genügen mit etwas Harmonisierendem zu räuchern. Dreikönig ist für die Energie und die guten Wünsche fürs neue Jahr.
      Liebe Grüße und schönen 3. Adventsonntag 🙂
      Doris

  7. Liebe Doris,😀
    Gerade eben ist mein Päckchen angekommen. So schnell, ich war ganz überrascht.Und so liebevoll verpackt.Vielen Dank für das kleine Geschenk. Nun kann es losgehen. Am Freitag am Thomastag fange ich an.ich bin schon ganz aufgeregt und hoffe ich mache alles richtig. Aber ich weiß ja, sollte ich unsicher sein, dass ich nachfragen kann.
    Liebe Grüße Beatrix

  8. Hallo Doris,
    Mir ist noch eine Frage eingefallen die ich vor den ersten Räuchern klären will….
    Gehe ich mit der ersten Reinigung erst durch das hanze Haus /alle Zimmer und Lüfte dann alles und mache danach dann mit dem zweiten Schritt weiter ?? Oder erst einen Raum reinigen/lüften und dann Schritt zwei und kompett fertig und dann den zweiten usw??
    LG Sandra

    1. Hallo Sandra,
      Ganz genau: zuerst durch alle Räume/das ganze Haus mit der Reinigung gehen, bis der Rauch steht. Richtig gut durchlüften und gleich mit der Harmonisierung weitermachen – komplett das ganze Haus und mit dem dritte Schritt – der neuen Energie fertigstellen.
      Viel Erfolg beim Räuchern – das Paket mit den bestellten Räucherwaren ist schon unterwegs 😉
      Herzlichst Doris

  9. Guten Tag,
    ich habe meinem Sohn die neue Wohnung mitWeihrauch geräuchert. Intensiv da er den Zigarettengeruch des Vormieters nicht haben wollte. Habe dabei vergessen, dass seine Frau keinen Weihrauch verträgt. Nach drei Tagen und zwei durch durchgelüfteten Nächten riecht es noch.
    Ich bitte um Hilfe, was kann ich jetzt tun? Heute ist Donnerstag und am Samstag müssen sie einziehen?
    Mit freundlichen Grüßen
    Karin

    1. Guten Abend Karin,
      ja, Weihrauch ist in einer solchen Situation nicht gerade das Beste. (Obwohl ich denke, dass Ihre Schwiegertochter nur dann den Weihrauch nicht verträgt, wenn er direkt vor ihr geräuchert wird und sie still sitzen muss). Weihrauch verstärkt Vorhandenes und kann für den Energie-Aufbau verwendet werden.
      In Ihrem Fall, würde ich etwas mit Myrrhe räuchern, das nimmt die Gerüche wirklich gut, reinigt und desinfiziert.
      Innerhalb Österreichs könnten wir noch etwas versenden, das möglicherweise am Samstag noch zugestellt wird, aber sonst ist die Zeit leider etwas knapp.
      Tut mir leid, dass ich Ihnen nichts besseres sagen kann.
      Mit herzlichen Grüßen Doris

    1. Guten Morgen Niklas,
      Warum muss eine Räuchermischung trocken sein?
      Die meisten unserer Räuchermischungen sind ebenfalls feucht (durch Harztinkturen) und das ist sogar gut so. Probier es doch einfach einmal aus, die Kohle ist heiß genug, um das aushalten.
      Wahrscheinlich ist es sogar feiner, weil deine Räuchermischung nicht so schnell verbrennt.
      Sonst kannst du alles im Backrohr bei niedriger Temperatur trocknen.
      Liebe Grüße Doris

  10. Hallo möchte das 1.mal meine wohnung räuchern. Habe eukalyptusblätter, eisenkraut,weihrauch, basilikumblätter zur auswahl. Was würdet ihr empfehlen und wieviele durchgänge? Genügen 2 oft auch schon? Lg und danke im voraus 😀🤗

    1. Hallo Lisa,
      Natürlich kannst Du mit diesen Blättern, die Du hast räuchern – musst halt probieren, wie es riecht. Trockene Blätter verbrennen recht schnell auf der Kohle. Von der Zusammensetzung ist der Weihrauch auf jeden Fall für den Energieaufbau.
      Wenn Du allerdings wirklich räuchern willst, um Deine neue Wohnung zu reinigen, empfehle ich Dir Räuchermischungen zu nehmen. Da ist dann eine größere Auswahl an Inhaltsstoffen dabei und gleich die passende Wirkung gegeben. Es macht auf jeden Fall Sinn, wir im Räucherleitfaden beschrieben alle drei Räucherschritte durchzuführen, dann ist die Wohnung sehr fein gereinigt und mit neuer frischer Energie aufgefüllt.
      Herzliche Rauchzeichen Doris

  11. Hallo ich habe gerade etwas bestellt, finde aber die Bankdaten nicht mehr.

    Könnten sie mir bitte diese per E-Mail zusenden?
    Liebe Grüße Steiner Heidi

  12. Hallo, ich habe mir aus dem Oman weihrauch Harz mitgebracht und auch ein Gefäß zum räuchern. Allerdings wird der Harz schnell schwarz – kann ich das nochmal benutzen? was mach ich falsch? Muss ich das Harz vielleicht erst kleiner machen?
    Beste Grüße und Danke für die Hilfe!
    Jessica Witte-Winter

    1. Hallo Jessica,
      War das mit der Kohle in dem Räuchergefäß? Dann auf jeden Fall warten, bis die Kohle eine Ascheschicht hat, damit die Kohle nicht so heiß ist. Bei einem Harz kann man vorher noch zusätzlich etwas Sand auf die Kohle geben, damit verbrennt der Weihrauch nicht so schnell. Vermutlich sind die Harztränen aus dem Oman auch recht groß, dann ruhig zerkleinern. Aber irgendwann wird es schwarz, das ist ganz normal.
      Alternativ kannst Du das Harz auf ein Stövchen – mit Teelicht legen. Probier es aus, wie es Dir besser passt.
      Herzliche Grüße und einen schönen Abend Doris

  13. Liebe Doris,

    wir haben heute Vormittag Deiner Empfehlung nach geräuchert-es war sehr harmonisch und emotional 🙂 Mein Mann hat es sehr ernst genommen und hat es klasse gemacht. Unsere Wunschzettel haben wir im Garten bei unserem Pfingstrosenstrauch neben dem Buddha vergraben…..im Frühjahr, wenn die Pfingstrosen wieder blühen, werden wir uns immer daran erinnern. Es fühlt sich gut und richtig an…. unser kleines Häuschen riecht ganz toll und intensiv….vielen Dank für Deine Unterstützung :-)))
    Eine Frage habe ich aber noch….
    Ich habe ja Ying bestellt und ihr habt mir noch eine tolle Probe Yang dazu gelegt… einen Extra-Danke-Drücker dafür…. kann ich Ying & Yang zusammen räuchern oder eher nicht? Muss ich dafür Kohle verwenden oder gibt es auch eine Alternative?
    Anmerkung: Ein Einweg-Gummihandschuh pro Rauchmelder nicht gereicht ….. wir bräuchten 3 pro Melder ;-)))

    1. Liebe Miriam,

      das sind herrliche Nachrichten und ein wunderschönes Feedback. Was für eine schöne Idee mit den Pfingstrosen! 🙂
      Yin und Yang sind eigentlich für sich selbst gut abgestimmt, Du kannst aber gerne einfach probieren, wie es riecht und wirkt. Wenn Du keine Kohle anzünden willst für einen feinen Duft oder einfach für Zwischendurch, kannst Du das Räucherwerk auf ein Stövchen mit einer Kerze geben.
      Das mit dem Rauchmelder und 3 Gummihandschuhen finde ich spannend, da habt Ihr wohl sehr sensible. 😉
      Alles Liebe und gute Energien weiterhin.

  14. Hallo,
    ich habe gestern Abend das erste Mal meine Wohnung ausgeräuchert. Dabei hatte es viele Ecken wo der Rauch schwarz und in gewissen Räumen wurde der Rauch immer schwächer bis er ganz erloschen ist.
    Ich habe dieses Räuchern früher nicht gekannt, aber ich glaube daran dass es etwas bewirken wird.
    Jetzt habe ich die Hälfte vom weissen Salbei gebraucht. Kann ich die andere Hälfte für den Schutz brauchen?Ich habe nämlich eine XXL grossen Salbei gekauft.
    Ich habe meine Wohnung so sehr geliebt und mich sehr wohl gefühlt, bis die schlechten Zeiten da waren und ich mich in der Wohnung nicht mehr wohl gefühlt habe und ich mich sehr oft mit meinem damaligen Partner gestritten haben. Er hat auch immer geäussert, dass er nicht mehr gerne nach Hause kommt. Wir hatten leider immer sehr viele Menschen in der Wohnung, die ich lieber nie reinlassen wollte.
    Ich möchte wieder in meine Wohnung gehen können und dabei keine Angst mehr verspüren.
    Im Moment wirkt die Wohnung auf mich negativ. So war es gestern Abend bevor die Räucherung statt gefunden hat. Nach der Räucherung war ich total erschöpft.
    Bitte schreiben Sie mir, wie ich weiter gehen soll.
    Soll ich mit der anderen Hälfte vom weissen Salbei den Schutz durchführen??
    Und was bedeutet der schwarze Rauch und das auslöschen vom Rauch??

    Mit lieben Grüssen

    Medina

    1. Hallo Medina,
      so wie ich das verstanden habe, haben Sie mit Salbei geräuchert. Salbei wirkt vorwiegend für Personen auf der psychischen Ebene, macht hell und wird vorwiegend bei Zeremonien verwendet.
      Daher kann es sein, dass der schwarze Rauch bedeutet, dass Sie selbst auch noch etwas aufzuarbeiten haben..? Wobei, es ist schwer eine Deutung zu machen, ohne wirklich Genaueres zu wissen oder direkt vor Ort zu sein, das finde ich nicht sehr seriös.
      Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihnen die andere Hälfte des Salbeis als Schutz dient, können Sie es gerne versuchen – es kann nichts passieren. Fühlen Sie einfach, wie es sich für Sie an spürt.

      Ich empfehle Ihnen, wenn Sie wirklich einen Wandel von der negativen Energie in Wohlfühlen und positive Energie wollen, richtig zu räuchern. Das heißt, nach einer intensiven Reinigung, die entstandene Unruhe wieder zu harmonisieren und mit frischer positiver Energie zu füllen.
      Speziell nachdem Sie schreiben, dass Sie und Ihr Mann schon gar nicht mehr gerne nach Hause kommen.
      Erschöpfung nach der Räucherung ist normal, da Sie energetisch arbeiten und sich mit verschiedenen Dingen auseinandersetzen, auch wenn Sie das gar nicht so offensichtlich wahrnehmen.

      Wie gesagt, empfehle ich Ihnen einen kompletten Räucherprozess durchzuführen. So wie Sie beschreiben zum Reinigen sicherlich Klarheit oder sogar Eventilo, harmonisieren mit Schutzengel oder Seelenbalsam und für die Energie Sternentanz oder Erdenkraft.
      Und beim Reinigen wirklich so lange bis der Rauch steht im Raum. In Räumen, in denen sich der Rauch nicht so gut entwickelt, länger räuchern, denn dort wird es vermehrt benötigt! Schrieben Sie auch, wie im Räucherleitfaden beschrieben einen Loslass- und Wunschzettel – das hilft auch Dinge auf den Tisch zu bringen.

      Viel Erfolg beim Räuchern und einen guten Wandel für den Neustart.
      Herzliche Rauchzeichen Doris

  15. Hallo liebes Team,

    durch eine Freundin bin ich auf Eure Webseite aufmerksam geworden und das Procedere des Räucherns hat mich fasziniert und neugierig gemacht.
    Wir haben eine schwere Ehekrise hinter uns und wollen aber zusammenbleiben und einen Neuanfang wagen. Was würdet Ihr mir für diesen Fall für Räucherwerk empfehlen? Ich bin mir absolut unsicher, würde dies aber gerne nutzen um die negativen Energien loszuwerden und die positiven wieder in dem Vordergrund zu stellen. Könnt Ihr mit etwas empfehlen?
    Vielen Dank für Eure Unterstützung

    1. Liebe Miriam,

      Neubeginn ist das Thema! Sehr gut, mit dem Räuchern könnt Ihr Euch von den “Altlasten” trennen und mit neuer Energie durchstarten. Schreibt auch auf jeden Fall einen Loslass- und Wunschzettel – siehe Räucherleitfaden, damit viele Dinge zur Sprache kommen und gelöst werden können.

      Als Räuchermischungen kann ich mir sehr gut Folgendes vorstellen:
      Zum Reinigen: Eventilo oder Klarheit
      Für die Harmonie: Gleichklang oder Schlichtung
      Energie zum Neustart: Erdenkraft oder Sternentanz
      Wie ich immer sage, solltet Ihr ruhig nochmals die Beschreibungen durchlesen und nach Bauchgefühl entscheiden, was Ihr wirklich nehmen wollt.

      Reinigung ist das Intensivste, denn dabei soll sich alles, das die “dicke Luft” verursacht hat, lösen und auflösen. Dieser Durchgang kann bei 100 m² und mit Eurer Geschichte schon gut 1 – 2 Stunden dauern und ein gutes 25g Glas der Räuchermischung brauchen, bis wirklich überall der Rauch steht. Meist gehe ich noch ein zweites Mal mit der Reinigung durch die Wohnung, um sicherzustellen, dass es wirklich überall raucht.
      Unbedingt anschließend die entstandene Unruhe harmonisieren und mit neuer frischer Energie auffüllen.
      Achtung Rauchmelder: Entweder ausschalten, Batterien heraus oder Einweg-Handschuh drüber!

      Ich hoffe, ich konnte Euch weiterhelfen und wünsche Euch für Euren Neuanfang alles Gute.
      Herzliche Rauchzeichen Doris

      1. Liebe Doris,

        vielen Dank für Deim tolles Feedback 🙂 Ich bin die Bestellung am zusammenstellen – habt ihr auch Räucherfedern im Sortiment?
        Ganz liebe Grüße
        Miriam

        1. Liebe Miriam,
          Federn führen wir leider nicht.
          Wir verwenden zum Räuchern am liebsten unsere Schwenkschalen. Mit denen hast du eine Hand frei für’s Räucherwerk und kommst mit dem Rauch in jedes Eck.
          Sonnige Grüße Doris

  16. Hallo Doris , hallo Ivo!
    Ich habe mir Räuchermischungen und dazugehöriges Zubehör bei euch bestellt.
    Bei uns steht eine Scheidung bevor, viele unschöne und schlimme Streitigkeiten, sowie Geldprobleme. Ich habe Eventilo, Schutzengel und Erdenkraft genommen!
    Für die Räucherung habe ich 2;5 Stunden ( ca. 100 m/2 ) gebraucht , aber nicht das ganze Räuchergut verarbeitet!!! Ich hoffe, dass es ok war?!
    Kann man bei euch auch Seminare belegen, bei denen man auch ein Zertifikat erhält? Also, indenen man alles über Kräuter, Harze, Räuchern , Wirkung etc. erlernt?
    Würde mich über eine Antwort freuen.
    Herzliche Grüße nach Österreich!
    Peter

    1. Hallo Peter!
      Das erste Mal räuchern benötigt viel Zeit – also kann ich mir gut vorstellen, dass Du 2,5 Stunden gebraucht hast. Vermutlich hast Du vom Eventilo schon ziemlich alles verräuchert und von den anderen Mischungen ist noch etwas übrig. Diese kannst Du jederzeit einmal so für eine angenehme Stimmung räuchern.
      Außerdem empfehle ich, den ganzen Räucherprozess nach ca. 3 Wochen nochmals durchzuführen, damit sich die gute Energie wirklich verankern und das Negative, das sich über die Jahre gesammelt hat, gut lösen kann. Dann geht es sicherlich schon schneller. Achte einfach darauf, dass der Rauch beim Reinigen überall gut sichtbar steht – das ist das sichtbare Zeichen für die Wirkung der Reinigung.
      Seminare mit Zertifikat halten wir noch nicht. Wir veranstalten Räucherworkshops und Vorträge, in denen wir das richtige Räuchern zeigen, über Rauhnächte sprechen und natürlich auch die einzelnen Produkte mit ihren Inhaltsstoffe näherbringen.
      Es gibt aber sicherlich Ausbildungen zum Kräuterspezialisten auch in Deiner Nähe.
      Ich wünsche Dir alles Gute für Deinen Neustart und sende gute Energie.
      Herzlichst Doris

      1. Hallo Doris,
        herzlichen Dank für deine schnelle Antwort.
        Für mich stellt sich jetzt noch eine Frage : Wenn ich in 3 Wochen
        den Räucherprozess wiederhole, soll ich für mein bestehendes
        Problem ( Scheidung, Geldprobleme, Streitigkeiten etc ) das gleiche Räucherwerk ( Eventilo, Schutzengel und Erdenkraft) verwenden, oder kannst du mir was empfehlen? Bin da
        unsicher !
        Vielen Dank im Voraus!
        Herzliche Grüße Peter

        1. Hallo Peter,

          prinzipiell kannst Du ruhig nochmals das gleiche Räucherwerk verwenden, die passen sehr gut. Manchmal ist es so, dass beim zweiten Mal Eventilo nicht mehr notwendig ist. Aber wenn Du sagst, dass noch viel Negatives da ist, nimm es ruhig wieder.

          Im Räucherleitfaden haben wir den Loslass- und Wunschzettel genauer beschrieben. Den solltest Du auf jeden Fall einmal schreiben – mit konkretem Zeitpunkt für die Scheidung usw. – so wie Du es Dir wünscht.
          Die richtig gewünschten Wünsche gehen in Erfüllung. Wenn Du Dir allerdings denkst: “das geht sowieso nicht”, dann vergiss es. Du musst es Dir vorstellen können!

          Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und wünsche Dir alles Gute.
          Herzliche Rauchzeichen aus Innsbruck Doris

  17. Hallo!
    Ich möchte das 1. Mal bestellen und räuchern.
    Wir haben ein Haus gekauft – (alt, Scheidung, Streitereien, Finanzielle Probleme waren darin)
    Habe die Michungen – Eventilo, Einklang und Sternentanz ins Visier genommen.
    Habe mit die Natur-Schwenkschale ausgesucht.
    Jetzt meine Frage dazu – die Kohle mit 30 oder 40 mm?
    Wie viel von der Mischung gebe ich auf die Kohle?
    Kann ich nach verrauchen, gleich wieder auf die Kohle nachlegen – oder die gesamten 25 g auf einmal?
    Danke

    1. Hallo Birgit!
      Die Mischungen passen sehr gut zur Situation.
      Zur Frage: die kleinere Kohle hält ca. für 1 Stunde, die 40 mm für ca. 1,5 Stunden. Bei einem Haus gehe ich davon aus, dass es über 100qm Wohnfläche hat. Dafür könnt Ihr bei der Reinigung gleich 2 – 3 Kohlen anfangs anzünden, damit sich der Rauch gleich gut entwickeln kann. Und Ihr werdet sicherlich noch eine zweite Kohle brauchen.
      Beim Räuchern: Räucherwerk auf die Kohle legen – wenn es nicht mehr gut riecht und dann auch schon verbrannt aussieht – Räucherwerk heruntergeben und neues nachlegen – auf die gleiche Kohle, aber nicht alles auf einmal – immer löffelweise.
      Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen und wünsche alles Gute im neuen Haus 🙂
      Herzlich Doris

      1. Hallo Jasmin,
        Mit dem Räuchern veränderst und verbesserst Du die Energie im Haus. Somit kann die feinstoffliche Reinigung auch den persönlichen Energiehaushalt positiv beeinflussen.
        Liebe Grüße Doris

  18. Hallo guten Morgen; ich habe vor einiger Zeit bei Ihnen eine Super Räuchermischung gekauft, Eventilo, Schutzengel und Erdenkraft. Nun habe ich bitte eine Frage: muss immer das ganze Haus geräuchert werden? zB bin ich kürzlich im eigenen Haus (Küche) von einer Verwandten sehr beleidigt und angegriffen worden, eine andere Verwandte benahm sich kürzlich in unsrem Haus sehr ungebildet und beleidigend.
    Nun habe ich gleich mal als Harmonie Schutzengel auf die Duftlampe gegeben, sofort war eine angenehme Atmosphäre zu spüren, kann ich auch Erdenkraft nur so auf das Sieb der Lampe geben, oder muss ich da normal räuchern, mit richtige Richtung gehen, Fenster öffnen usw. ? Mir kommt einfach vor wir bräuchten alle zur Zeit etwas mehr Energie in unserem Haus. Ich komme demnächst nach Innsbruck, und freue mich schon darauf bei Ihnen vorbeizukommen. (Eventilo ist schon lange fertig). Ganz liebe Grüße aus dem Pustertal Luisa

    1. Hallo Luisa,
      Sie haben ganz recht: zwischendurch kann man jederzeit auch einzelne Räuchermischungen verwenden, wenn das Bedürfnis nach Harmonie, Energie oder einfach einem feinen Duft vorhanden ist. Dabei kann das Räucherwerk auf einer Duftlampe sanft vor sich hin duften.
      Sie merken dann selbst, wenn es wieder Zeit für eine komplette intensive Räucherung in drei Schritten ist.
      Ich freue mich, wenn Sie uns in Innsbruck besuchen. Bitte jetzt im Sommer vorher kurz anrufen, da wir zwar meist irgendwie herum sind, das Geschäft aber geschlossen bleibt.
      Online geht normal weiter, unser Shop in der Dreiheiligenstr. ist nach Vereinbarung auch offen. 😉
      In diesem Sinne – heute einen schönen Blut-Vollmond und herzliche Rauchzeichen
      Doris