0,00 € | 0 Artikel
kräuter mörsern
anmeldung zum webinar räuchern

Webinar und Harzige Neuheiten im Shop

Als Harzmanufaktur haben wir neue Besonderheiten im Shop: von Opoponax über den “Königsweihrauch” Maydi bis zum Zirbenweihrauch.
Außerdem bieten wir Euch vor Weihnachten noch ein Webinar zum richtigen Räuchern.
Ein weiterer Punkt in diesem Beitrag ist der Versuch über Amazon das Rauhnachtset zu verschicken… lest selbst 😉

sandelholz weiss geschnitten

Weisses Sandelholz (Santalum album)

lat: santalum album Geschlecht weiblich Element Wasser Planet Mond Magische Kräfte: Schutz, Wünsche, Heilung, Spiritualität. Dem Sandelholz wird in seinem Ursprungsland Indien eine starke Ausstrahlungskraft und Schutzenergie zugeschrieben. Die Menschen haben schon in frühester Zeit beobachtet, dass das Sandelkernholz nicht von Termiten angegriffen wird, diese zerstören in Indien viele Edelhölzer. Daher gilt es als Sinnbild … Weiterlesen

schöne Holunder-blüte

Holunder-Blüten sammeln, trocknen und verwenden

Holler-Blüten sammeln Wie jedes Jahr im Frühsommer, sind wir in den letzten Tagen losgezogen, um an den Waldwegen Holunder-Blüten (bei uns Holler-Blüten) fürs Räuchern zu sammeln. Für mich als Heuschnupfen-Leidende ein richtiger Spaß. Aber ich hatte genug Taschentücher dabei. 😉 Wunderschöne große und kleine Blütenstände haben wir angetroffen, ordentlich abgeschnitten und in einen großen luftigen … Weiterlesen

Doris beim Aussieben von Dammar

Dammar – Damar

Dammar, Damar (Shorea wiesneri, Canarium strictum) Da ich gerade beim Aussieben von Dammar bin, wollte ich genauer wissen, was das für ein Harz ist und so schreibe ich dazu einen Blog.     Herkunft des Harzes Das weiße Harz stammt von asiatischen Laubbäumen, die vorwiegend auf den Sundainseln wachsen. Der Baum, shorea wiesneri, gilt als … Weiterlesen

Sandarak aus Australien

Sandarak (tetraclinis articulata)

Sandarak – ein australisches Harz Neben den vielen Kräutern, die wir in den Mischungen verwenden, sind ebenso etliche Harze dabei. Ich erinnere mich noch gut an unsere Anfänge, als ich von den meisten noch nicht einmal etwas gehört hatte, geschweige denn wusste, wie sie aussehen oder wofür sie verwendet werden. Um Euch Einblick in dieses … Weiterlesen

Tonkabohnen ganz

Tonkabohne (Dipteryx odorata)

Tonka-Bohne – also ein Gemüse? Nein! Diese runzelige Bohne, die eher wie eine Mandel aussieht, ist ein Gewürz. Daher wird sie gerne – auch von Starköchen – zum Verfeinern von Speisen verwendet und – ganz klar, sonst wäre sie wohl nicht in unserem Blog zu finden – zum Räuchern. Herkunft Die dunkelbraunen, länglichen Bohnen, die … Weiterlesen

Rosmarin

Rosmarin (Rosmarinus Officinalis)

Der Name Rosmarin ist lateinisch und bedeutet unter anderem “Tau des Meeres”.Zur Entstehung des Namens gibt es verschiedene Erklärungen, die einen sagen, er stamme vom römischen “rosmaris” ab, was soviel bedeutet, wie “TAU DES MEERES”, die Anderen leiten es von “Rosa marina” ab, dem DUFT DES MEERES. Daher gilt Rosmarin als wirksames Schutzkraut fürSeereisen, welches … Weiterlesen

schöne Blüte der Zistrose

Labdanum (Cistrose)

Heute geht es um die wunderschöne Cistrose, dessen Harz in vielen unserer Räuchermischungen enthalten ist: La Luna Sternentanz Seelenbalsam Schlichtung Gleichklang Zwölfton Yin Allgemeines Die Pflanze wächst auf magnesiumreichen Böden in Südeuropa, sprich in den meridianen Gebieten, die Maccialandschaft bietet ideale Voraussetzungen. Der Strauch wird ca 1m hoch , hat duftlose, zart anmutende rosafarbene, knittrige … Weiterlesen

Gänseblümchen

Das Gänseblümchen (Bellis perennis)

Heute möchte ich Euch  das Gänseblümchen ein bisschen näher bringen. Es ist einer meiner Lieblingsblumen. Für mich strahlt es Freude, Heiterkeit, Schlichtheit und Schönheit aus. Der Anblick zaubert mir immer wieder ein Lächeln ins Gesicht! Nach einer Legende ist das Gänseblümchen aus den Tränen der Maria entstanden, als sie aus Ägypten flüchtete. Auch bei den … Weiterlesen

Beifuß (Artemisia vulgaris)

  Artemis vulgaris Geschlecht weiblich Element Erde Planet Venus     Zwischendrin einmal wieder ein Beitrag zu unserer Kräutersammlung: Der Beifuß (warum er auf deutsch so heisst, erkläre ich später noch) gehört zur Familie der  Korbblütler (Asteraceae) und hat den herrlichen lateinischen Namen Artemisiae herba. Im Volksmund kennt man ihn vielfach unter: Gänse-, Schoß- oder Besenkraut, … Weiterlesen