Allgemein, Kräuter - Harze

Linde(nblüten) – Tilia europaea

Lindenblüten am Baum in der Sonne

 

lat.: tilia europaea
Geschlecht männlich
Element Luft
Planet Jupiter
Magische Kräfte Schlaf, Liebe, Schutz, Glück

 

Arten der Linde:

Es gibt eine Sommerlinde (Tilia platyphyllos) und eine Winterlinde (Tilia cordata)

Von der Wirkung gibt es kaum Unterschiede bei den zwei Linden. Das Aussehen der Blätter und wie lange sie ihre Blätter tragen unterscheidet sie von einander.

Die Blätter der Sommerlinde sind 8 – 12 cm lang und beidseitig samtig behaart. Auch der Blattstiel ist bei dieser Art behaart. Weißliche Achselbärte auf der Blattunterseite färben sich im Spätsommer bräunlich. Auffallend gelb färben sich ihre Blätter im Herbst.

Die Blätter der Winterlinde sind etwas kleiner. Sie werden nur 4 -7 cm lang. Die Unterseite der Blätter ist blau- bis graugrün und ihre Achselbäte sind bräunlich. Kahl sind Blattstiel und die Blattoberseite. Auch diese Blätter färben sich im Herbst auffallend gelb.

(Erklärung Achselbart: Das sind Haarbüschel, welche sich auf der Blattunterseite in den Verzweigungen befinden.)

Die Blattform beider Linden ist herzförmig und die Blüten duften süßlich und locken Schwärme von Bienen an.

Wachstum:

Die Linde wächst gerne alleine, sie braucht ihren Platz. Darum findet man sie eher in freien Flächen als im Wald. Ihre Wurzeln reichen tief in die Erde und halten so den Boden gut fest.

Wirkung der Lindenblüten:

Lindenblüten helfen in der Erkältungszeit bei Husten, Katarren der oberen Luftwege, bei fiebrigen Erkältungskrankheiten und bei Unruhezuständen.

Früher war die Linde der Göttin Freya geweiht. Freya ist die Göttin der Liebe und Fruchtbarkeit, nicht nur der Menschen, sondern auch von Feldern. Im Christentum wurde die Linde Maria zugeschrieben.

Unter der Linde hat man geheiratet, es wurden Gerichtsverhandlungen abgehalten und getanzt. Bei Gerichtsverhandlungen hoffte man hier darauf, dass die Wahrheit ans Licht kam, der Richter milde und die Stimmung im Allgemeinen ausgeglichen sei.

Vor dem 17. Jahrhundert verwendete man Lindenblüten nicht. Die Blätter sollten auch gegen Geschwüre helfen.

Im Sommer sollte man sich frische Lindenblätter über die Augen und übers ganze Gesicht legen. Sie sollen die Augen klar und rein machen.

Von “Hildegard von Bingen” erfahren wir, dass die pulverisierte Wurzel der Linde auf Brot eingenommen Herzbeschwerden lindern kann.

Pfarrer Kneip wusste dann schon, welche Wirkung Lindenblüten-Tee hat. Nicht nur bei Erkältungserkrankungen soll er helfen, auch gegen Unterleibsbeschwerden ist er gut. Die Blätter empfiehlt er bei rheumatischen Krankheiten.

Eine Kissenfüllung aus gleichen Teilen Lindenblüten und Lavendel ist wunderbar geeignet, wenn man unter Schlaflosigkeit leidet. Wer schnitzen kann, kann sich auch einen Glücksanhänger aus dem Lindenholz schnitzen.

Wirkung beim Räuchern:

Die beim Räuchern freigesetzten Aromen von Lindenblüten sind bekannt für ihre beruhigende und harmonisierende Wirkung. Der süßliche, leicht würzige Duft wirkt entspannend und stimmungsaufhellend, ideal für Räucherungen, die emotionales Wohlbefinden und Stressabbau fördern sollen. Lindenblüten eignen sich besonders für Rituale zur Förderung von Ruhe und Gelassenheit. Ihre Anwendung bei Schlaflosigkeit kann dazu beitragen, eine Atmosphäre der Entspannung zu schaffen, die das Einschlafen erleichtert.

Wenn man sich anschaut wie weit die Wurzeln in die Erde reichen, wirkt die Linde auch erdend.

Wir haben in der Räuchermischung “Schlaf gut” mehrere Pflanzen verbunden um einen guten Schlaf und ausreichend Erholung zu bekommen. Wir haben unter anderem Melisse, Hopfen und Baldrian zusammen gemischt.

Schlaf gut

Lindenblüten als Tee

Einen Teelöffel Lindenblüten mit ca. 200 ml heißem Wasser übergießen und gute 5 Minuten zugedeckt stehen lassen. Der Tee wirkt schweißtreibend und wird deshalb auch bei fiebrigen Erkältungen getrunken

Magische Wirkung:

Linde und Lavendel zu gleichen Teilen als Kissenfüllung, eignet sich besonders für Menschen die an Schlaflosigkeit leiden.

Auch als Schutzbaum wird die Linde verwendet. Aus der Rinde können Glücksanhänger geschnitzt werden. Der Baum kann auch im Garten gepflanzt werden oder über die Eingangstür wird ein Ast gehängt.

Für einen Liebeszauber werden die Blüten und Blätter verwendet.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments