0,00 € | 0 Artikel
kräuter mörsern
richtig räuchern

Der richtige Zeitpunkt zum Räuchern – Wann Räuchern?

Sommer – soll/will ich da auch räuchern? Ist nicht der Winter die richtige Zeit? … Ja, nein? Wann ist denn der richtige Zeitpunkt zum Räuchern?

Diese Frage nach dem “Wann” wird oft gestellt:
Vor dem Umbau? Nach dem Einzug? In welcher Mondphase? Sommer? Winter? Weihnachten?…

Manchmal antworte ich dann mit einer Gegenfrage:
Wann ist der richtige Zeitpunkt die Küche zu putzen? – Genau, immer dann wenn es notwendig ist. Hier geht es um feinstoffliche Verschmutzungen, die wir reinigen und lösen möchten.
Aber natürlich gibt es einige Anhaltspunkte, mit denen man speziell anfangs eventuelle Unsicherheiten ausschließen kann.

Hier einmal schön zusammengefasst und erklärt:

  • Als oberste Faustregel gilt für mich:

Der beste Zeitpunkt ist immer dann, wenn ich selbst Lust und Zeit habe und mich auf das Räuchern einlassen kann. Denn wenn ich selbst in entspannter Stimmung und mit guter Energie bei der Sache bin, wirkt sich das gleich doppelt aus!

  • Umbau / Umzug / Neubau

Im Idealfall räuchert man bereits vor dem  Umbau, der Renovierung oder dem Einzug in ein neues Heim. Damit löst man die alten Energien, die vom Vorbewohner noch vorhanden sind und schafft ein harmonisches Umfeld für die bevorstehenden (Bau-)Arbeiten.

Auch bei einem Neubau, mache ich mich einmal mit dem Grundstück vertraut und beginne mit einer feinen Räucherzeremonie, damit das Haus problemlos und friedlich entstehen kann.

erstes Räuchern bereits am Grundstück

Dabei gerne auch den Loslass- und Wunschzettel (genauere Erklärung im Räucherleitfaden) schreiben. Denn so, wie ein Plan für das neue Haus gezeichnet wird, so sollte man auch der Räucherung eine Richtung und ein Ziel geben. Besonders schön ist es, wenn der Wunschzettel anschließend im Fundament verankert (in einer netten Box einbetoniert – ist eine alte Tradition) wird.

Das zweite Mal räuchern findet dann statt, wenn alles erledigt ist und die neuen Bewohner eingezogen sind. Dies ist zudem ein schönes Ritual, um im neuen Heim anzukommen und sich heimisch zu fühlen und Wurzeln zu schlagen.

Zugegeben sind Ideale oftmals schwer zu erreichen… Dann räuchere bei der ersten Gelegenheit, bei der die meisten Punkte zutreffen: einzig genügend Zeit und Lust zum Räuchern sind unverzichtbare Voraussetzungen.

  • Fixe Räuchertermine

Zu den fixen Räucherterminen zählen Weihnachten bzw. die Rauhnächte und der Frühjahrsputz.

Während der Rauhnächte wird das alte Jahr verabschiedet, das neue mit dem alten in Einklang gebracht und – ganz wichtig – gute Energie ins neue Jahr geschickt. Mit diesem Ritus kann sich jeder selbst bereits Samen für die Zukunft legen.

Zum Frühjahrsputz räuchere ich deshalb so gerne, weil es wieder heller und klarer wird und so will ich es auch daheim haben. Nachdem die Wintersachen verräumt sind und ebenso die Wohnung vom Winter gereinigt ist, schließt dieses Räuchern feierlich mit der kalten dunklen Jahreszeit ab. – Manchmal muss ich mir fürs Putzen erst Energie übers Räuchern holen 😉 – funktioniert natürlich auch!

Vollmond als Wegweiser

  • Räuchern nach und mit dem Mond

Neben Vollmond und Neumond kann man ebenfalls den zunehmenden oder den abnehmenden Mond als zusätzliche Unterstützung für das Räucherritual heranziehen.
Der Mond ist das Symbol einer großen umsorgenden Mutter – ist ja auch in allen Sprachen außer deutsch weiblich. So wie der Mond das Meer zu den Gezeiten beeinflusst, wirkt er sich auch auf unseren Lebensrhythmus aus:

abnehmender Mond – Loslassen, Befreien von Belastung, Intuition zulassen
Fürs Loslassen und Altes hinter sich lassen, die geeignete Zeit.

Räucherset “Loslassen”

Neumond – Neubeginn – Pläne in die Tat umsetzen
Bereits 3 Tage vor dem neuen Mond beginnt diese Phase, in der wir Pläne in die Tat umsetzen und neu durchstarten können.

zunehmender Mond – Kraft und Energie sammeln und wachsen lassen
In dieser Mondphase lässt sich die Energie gut speichern und aufnehmen – im Körper, wie in den Räumen.

Vollmond – Zeit der Feierlichkeiten, des Ertrages, Harmonie wichtig
Diese Energie ist ebenfalls bereits 3 Tage vor dem Vollmond gültig. Feiern und Ausgelassenheit ist angesagt.

  • Immer dann, wenn es notwendig oder passend erscheint

Nach Streitigkeiten, Krankheiten oder um Sorgen zu vertreiben, ist das Räuchern und das Reinigen der Räumlichkeiten hilfreich wie erleichternd.
Manchmal kam es vor, dass unser Sohn in der Früh darum bat, dass sein Zimmer geräuchert wird, da er schlecht geträumt hatte. Kinder sind sehr sensibel und teilen es auch mit, wenn wir zuhören.

Beim Feiern von schönen Festen, wie Hochzeiten, Taufen oder Geburtstagen verstärkt das Räuchern die Freude und das Positive.

Und natürlich jederzeit, wenn Ihr Lust dazu verspürt! – Das kann natürlich in der dunklen Jahreszeit, in der man sowieso mehr zuhause ist, öfters vorkommen 😉

 

In diesem Sinne wünsche ich Euch einen schönen ☀️ Sommer ☀️ und freue mich über Fotos oder kurze Kommentare, in denen Ihr mir Eure Lieblings-Räucherzeit schildert. 💗

 

3 Antworten auf “Der richtige Zeitpunkt zum Räuchern – Wann Räuchern?

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Mir geht es psychisch seit einiger zeit sehr schlecht, habe deppressionen und angstattacken. Organisch können die ärzte nichts finden. Es hat sich viel getan in meinem leben und bald wird meine tochter ausziehen, dann werde ich ganz alleine sein. Mein mann starb vor 18 jahren an krebs, ich selbst erkrankte vor 16 jahren an brustkrebs. Meine freundinnen haben sich sehr distanziert bzw nicht mehr gemeldet seit ich depressionen habe. Zuhause erdrückt mich im wahrsten sinne des wortes die schwere negative energie. Womit kann/soll ich räuchern.

    1. Liebe Anita!

      In Ihrem Fall würde ich folgendes zum Räuchern verwenden:
      Freiheit zum Reinigen, um sich von allen Altlasten zu befreien, besonders den psychischen.
      Zwölfton für die Harmonie: damit Sie sich wieder öffnen können.
      Für einen fröhlichen Energieaufbau ist der Buntspecht optimal – mit dem enthaltenen Johanniskraut wirkt er auch auf die Depressionen.
      Schreiben Sie auf jeden Fall auch einen Loslass- und einen Wunschzettel, wie im Räucherleitfaden beschrieben, um einmal alles nieder zuschreiben und zu manifestieren – dann kann Veränderung geschehen.

      Da Sie mit dem Räuchern beginnen, starten Sie bereits den ersten Schritt in eine Veränderung. Sehr gut!
      Was sich in langen Jahren angesammelt hat, wird vielleicht nicht gleich beim ersten Mal komplett vorbei sein. Also auch immer wieder räuchern.
      Das Räuchern wird Ihnen helfen, es hängt aber auch sehr viel von Ihnen selbst ab, wie viel wirklich passieren kann.

      Ich wünsche Ihnen von Herzen alles Gute und viel frische fröhliche Energie
      Doris