0,00 € | 0 Artikel

1. Advent

Heute ist der 1. Adventsonntag.

Advent früher und heute

Die besinnliche Zeit des Jahres beginnt. Die Natur zieht sich zurück, um wieder neue Kraft für das nächste Jahr zu sammeln. Die Menschen früher hatten kein Licht und konnten deshalb nicht mehr so lange arbeiten. Sie fanden sich zusammen in einer feinen warmen Stube bei Kaminfeuer und Kerzenlicht ein, sangen Lieder und erzählten sich Geschichten. Genossen die Zeit miteinander.

Wie sieht das heute aus? Wir hetzten (wie man bei uns so schön sagt:) “von Pontius zu Pilatus”, versuchen noch möglichst alles zu erledigen. Kinder haben vor Weihnachten eine Vielzahl an Schularbeiten und Tests, Erwachsene sind auf der Suche nach Weihnachtsgeschenken – mehr oder weniger sinnvollen, in den Tourismusgegenden und im Handel beginnt die Hauptsaison, … Diese Aufzählung lässt sich ewig weiterführen.

Und wo bleibt da die besinnliche ruhige Zeit? Zeit für sich selbst?

Zeit stehlen oder Zeit schenken?

Da hört man dann: “Dafür muss ich mir die Zeit stehlen!” Ich sage mir: “Ich schenke mir/uns die Zeit.” Das klingt doch schon viel schöner und hat positivere Energie!

Eine solche geschenkte Stunde – oder zwei ist das gemeinsame Adventkranz binden. Seit einigen Jahren schon, treffen wir uns mit Freunden, samt Kindern und binden unseren eigenen Kranz. Dies ist zur schönen Tradition geworden, die uns auf diese besondere Zeit einschwingt. Heuer hat unser Sohn den Kranz sogar selbst gebunden und anschließend schlicht geschmückt.

Der Adventkranz aus frischen Tannenzweigen und duftenden Bienenwachskerzen verbreitet eine feine Stimmung, in der das Zeit schenken leicht fällt.

Adventkranz selbst gebunden

Die Adventszeit 2016 beginnt natürlich mit einem Sonntag und endet heuer – nach ganz genau 4 Wochen mit dem Weihnachtsfest am Samstag. Genau 28 Tage des Wartens, der Besinnung auf die Ankunft (lat. “adventus” bedeutet “Ankuft”)  Jesus Christus, des Christkindes und des Lichtes, wenn die Tage wieder länger werden.

Räuchern zum 1. Advent

Der heutige 1. Adventsonntag fällt in die letzten Tage vor Neumond am Dienstag. Diese Zeit ist besonders geeignet zum Räuchern um los zulassen. So wie der Mond abnimmt, können wir uns von Dingen trennen, die wir nicht mehr brauchen. Dieser Mond unterstützt uns zusätzlich mit seiner Energie.

Heute Abend werden wir uns die erste Kerze am Adventkranz und eine Räucherkohle anzünden, um uns eine gemeinsame Zeit zu schenken. Vielleicht gefällt es uns Lieder zu singen oder Geschichten zu erzählen und lassen uns von der Stimmung der Kerze und des feinen Räucherwerks in eine ruhige Gemeinsamkeit führen.

Ich wünsche Euch ebenfalls einen entspannenden 1. Adventsonntag und schenkt Euch etwas Zeit miteinander!
1. Kerze am Adventkranz

2 Antworten auf “1. Advent

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Hallo!
    Wir waren letzte Woche bei dem Räuchervortrag in der Buchhandlung Ellmauer in Mittersill und möchten uns noch einmal bedanken für den ausführlichen gut erklärten Vortrag!Bitte um Bekanntgabe wann die Rauhnächte beginnen,da ich zwei verschiedene Datum habe wann Sie beginnen.Danke!mfg

    1. Liebe Anita und lieber Siegfried,
      Danke für die schöne Rückmeldung zum Räuchervortrag. Die Rauhnächte beginnen mit der Nacht vom 24. auf den 25. Dezember und enden vom 05. auf den 06. Jänner – so sind es genau 13 Rauhnächte mit den 12 Tagen dazwischen. Auf unserer Seite Rauhnächte haben wir alles nochmals beschrieben und einen PDF zum Downloaden zu den ganz genauen Zeitpunkten .
      Mit herzlichen Grüßen
      Doris