0,00 € | 0 Artikel
räucherschale

Anleitung zum Räuchern einer Wohnung

Bei jeder Bestellung bekommt Ihr von uns eine Anleitung zum Räuchern mitgeschickt und könnt ihn auch hier als PDF herunterladen.

Allgemein:

Ablauf:

Ergänzungen:


doris

Allgemein:

  • Warum räuchern wir?

    – Für einen guten Duft.
    – Einfach zur Entspannung.
    – Für eine feinstoffliche Reinigung.

    Zur Entspannung und für einen feinen Duft kann man das Räucherwerk sehr gut auch in einem Stövchen über einem Teelicht mit Räuchersieb oder einer Messingplatte verwenden. Wir selbst bevorzugen für eine feine Stimmung ebenso einen bzw. einen halben Kohletaler.

    Beim “Ausräuchern” und feinstofflich Reinigen einer Wohnung, eines Hauses oder einer Firma empfehlen wir Euch die Räucherung mit einer Räucherkohle vorzunehmen. Dadurch können sich sowohl der Rauch, als auch der Duft und die Wirkung der Räuchermischung besser entwickeln und verteilen.

  • Die 3 Stufen der Wandlung für den Neubeginn

    Räuchern zum Reinigen ist ein Wandlungsprozess – “dicke Luft” verwandeln wir in gute Energie.
    Jede solche Wandlung besteht aus drei Stufen:

    Störung, Unruhe und Neubeginn.
    Die Störung ist der Grund, warum ich eine Wandlung möchte, durch das Verändern der Störung entsteht Unruhe, und ist einmal alles geklärt, starten wir neu durch.

    Dadurch ergibt sich ein dreistufiger Räucherprozess – Reinigen, Harmonisieren, Energetisieren.

    Der Störung begegnen wir mit einer Reinigung, die Unruhe wird harmonisiert und für den Neubeginn benötigen wir Energie.
    Deshalb sind unsere Räuchermischungen in diese drei Kategorien – Reinigung, Harmonie und Energie – unterteilt.

    Grundsätzlich gilt:
    Ihr könnt nichts falsch machen! Mit der richtigen Technik wird es zudem leichter. Es wird beim öfteren Wiederholen mit dem fixen Ablauf zu einem Ritual und vor allem soll es Freude bereiten.

Ablauf:

  • Vorbereitung und Räucherkohle anzünden:

    Nehmt Euch Zeit für Euch selbst und Euren Wohn- oder Arbeitsbereich!

    Zuerst die Räucherkohle anzünden. Die meisten im Handel erhältlichen und natürlich unsere Kohlen sind mit einem Schnellzünder versehen. Das heißt, Ihr könnt die Kohle ganz einfach mit einem Feuerzeug oder über einer Kerze entzünden. Am besten haltet Ihr sie mit einer Räucherzange fest, um die Finger nicht zu verbrennen. Mit kleinen roten Spritzern zieht dieser Schnellzünder (Salpetersalz) sofort durch die ganze Kohle.
    Legt nun die Räucherkohle in eine mit Sand gefüllte Räucherschale. Sand ist wichtig, um die Hitze in der Schale zu halten und die Kohle zu belüften.

    Achtung: Unbedingt warten bis sich die Ascheschicht auf der Räucherkohle gebildet hat. Das kann 10 bis 15 Minuten dauern. Wie wir beim Grillen auf die richtige Glut warten, ist diese Schicht ganz wichtig, damit die Kohle die richtige Temperatur hat und dadurch die Wirkung und der Duft der einzelnen Räuchermischungen oder Harze bestmöglich entsteht.

    Ein kurzes Video zum Kohle anzünden findet Ihr hier.

räucherschale

  • Loslass- und Wunschzettel:

    Nutzt die Zeit bis die Kohle, wie vorhin beschrieben, richtig durchgeglüht ist, um zusammen mit Eurer Familie / Mitbewohnern, zwei Zettel zu schreiben:

    Auf den einen kommt alles drauf, das Ihr loslassen möchtet: alte Energien, mit denen Ihr nichts (mehr) zu tun habt, Sorgen, Krankheiten usw. – möglichst konkret beschreiben und formulieren. Das ist ein Zeitpunkt, in dem jede/r sagen darf was sie/ihn stört und was sie/er loslassen will! Es wird nicht bewertet und es darf wirklich alles zur Sprache kommen. Dieser Zettel wird beim Reinigen mitgenommen, eventuell noch ergänzt und anschließend verbrannt – die Sorgen “lösen sich in Luft auf”.

    Auf den zweiten Zettel schreibt Ihr und Eure Lieben, alles was Ihr Euch wünscht: vom Großen bis zum Kleinen. Positiv formulieren: Gesundheit statt „keine Krankheit“… Je genauer und detaillierter es geschrieben – also manifestiert – wird, umso besser können die Wünsche in Erfüllung gehen.
    Die Wünsche nehmt Ihr beim Energieaufbau mit. Nach dem Räuchern respektvoll damit umgehen (NICHT verbrennen!): zusammen mit einem Samen im Garten vergraben, damit die Wünsche wachsen können; bei der nächsten Wanderung am Berg als Flugzeug ins Universum schicken… Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Das Zettel-Schreiben ist bereits ein sehr wichtiger Punkt bei dem ganzen Wandlungsprozess für einen Neubeginn. Es darf jeder mitmachen und ihre/seine Sorgen und Wünsche kundtun, es soll jedoch kein Zwang sein. Wenn eine/r sagt: “Okay räuchere Du, es ist okay für mich, aber ich will nicht dabei sein.”, ist das genauso in Ordnung.
    Manchmal kommt es vor, dass Jugendliche anfangs nicht möchten, dass in ihrem Zimmer geräuchert wird. Das ist zu respektieren und ihr Bereich wird ausgelassen. Meist merken sie nach dem Räuchern den Unterschied und wünschen sich anschließend für ihr Zimmer genauso diese positive Veränderung.

  • Reinigen:

    Hierbei achten wir darauf, dass Türen und Fenster, die ins Freie führen, geschlossen sind.
    Reinigen ist immer gegen den Uhrzeigersinn. So sind auch die Räuchermischungen von den Inhaltsstoffen aufgebaut. Wir räuchern Raum für Raum, so lange, bis der Rauch im Raum “steht”. Beim Reinigen darf und soll der Rauch richtig aufgehen, damit sich alles lösen kann. Kurz einwirken lassen und nachfolgend ausgiebig lüften.
    Rauchmelder unbedingt ausschalten! Batterien entfernen oder mit einem Einweg-Latex-Handschuh abdecken, damit der Alarm nicht ausgelöst wird 😉

    Dieser erste Schritt ist der Intensivste. Speziell, wenn Ihr zum ersten Mal die Räume räuchert, kann es schon einige Zeit dauern, bis sich der Rauch gut entwickelt und verteilt hat. Bei einer Wohnfläche von ca. 100 m2 benötigen wir für diesen Durchgang ein Glas mit 25 g Inhalt der Räuchermischung. Das Räucherwerk auf der Kohle nur solange lassen, wie der Duft angenehm ist. Sobald die Kräuter verbrannt riechen und schwarz werden, unbedingt von der Kohle entfernen und neue nachlegen.

    Nehmt Euch diese Zeit und “putzt” richtig durch. Beim zweiten Mal und jedem Folgenden wird es immer leichter!

    Beliebte Reinigungsmischungen: Reinigung, Freiheit und Eventilo

  • Harmonisieren:

    Der zweite Durchgang ist ein entspannter – trotzdem sehr wichtig. Ihr werdet merken, dass Ihr Euch freier und leichter fühlt.
    Durch das Lüften sind frische Luft und Energie hereingekommen. Die Unruhe, die durch das Loslassen und das Lüften entsteht wird mit dieser Räucherung in Einklang gebracht.
    Je nach Wetter gehen wir beim Harmonisieren bei offenen oder geschlossenen Fenstern durch die Räume. Die Reihenfolge und Richtung durch die Räume könnt Ihr individuell aussuchen. Die liegende, harmonische Acht in der Bewegung der Räucherschale kann das Harmonisieren unterstützen.

    Beliebte Harmoniemischungen: Lebenstraum, Schutzengel und Seelenbalsam

    Lebenstraum

  • Energieaufbau:

    Jetzt ist alles wieder ausgeglichen und ruhig. Leben bedeutet aber ebenso Energie und Freude. Dafür ist der Energieaufbau gedacht.
    Die Fenster sind geschlossen und wir gehen im Uhrzeigersinn – also links startende nach rechts – durch die einzelnen Bereiche. Die Räucherung ist wieder etwas intensiver. Der Rauch darf sich gut verteilen, muss allerdings nicht mehr in den Räumen stehen. Dieser angenehme Duft bleibt in dezenter Weise in der Wohnung erhalten. Bei Bedarf kann natürlich gelüftet werden.

    Der komplette Räuchervorgang kann leicht ein, zwei oder mehr Stunden dauern, je nach Büro-, Haus- oder Wohnungsgröße. Die Veränderung werdet Ihr sicher spüren. Und Ihr selbst werdet vermutlich nach dem Räuchern erschöpft sein. Das ist ein intensiver Wandlungsprozess, in dem Ihr natürlich integriert seid. Nach der Räucherung empfehlen wir Euch eine erfrischende Dusche – am besten ebenfalls die Haare unter den Wasserstrahl, um Eure Aura zu reinigen und Euch zu erden.

    Beliebte Energiemischungen: Sternentanz, Buntspecht und Erdenkraft

    Erdenkraft

Ergänzungen:

  • Wie viel Räucherwerk lege ich auf die Kohle?

    Es genügt ein Räucherlöffel voll mit Räucherwerk, um eine optimale Wirkung zu erzielen.
    Da unsere Produkte alle aus natürlichen Rohstoffen hergestellt sind, verbrennen sie mit der Zeit. Wir empfehlen die Räuchermischung oder auch das Harz nur so lange auf der glühenden Kohle zu lassen, solange es gut riecht. Sobald es etwas brenzlig riecht und schwarz wird, das Räucherwerk mithilfe des Löffels oder auch der Zange von der Kohle heruntergeben und nach Bedarf nachlegen. Speziell bei der Reinigung solltet Ihr dabei großzügig sein. Durch das Herunterkratzen könnt Ihr natürlich die verschiedensten Mischungen hintereinander räuchern…. Und merken: Ihr könnt nichts falsch machen! 🙂

  • Wie oft und wann wird geräuchert?

    Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass ein Wiederholen des Reinigungsprozesses innerhalb von 3 Wochen die Wirkung noch erhöht. Außerdem ist dann eine solide Basis an guter Energie in den geräucherten Räumen vorhanden. Wie gesagt, werdet Ihr merken, dass es leichter und schneller von der Hand und in den Raum geht.

    Danach spüren Ihr selbst – oder oftmals auch die Kinder, wenn es wieder Zeit ist die Wohnung zu reinigen.
    Rauhnächte und Frühjahrsputz werden durch das unterstützende Räuchern begleitet und sollten deshalb ein fixer Räuchertermin sein.

    Umzüge, Umbauten, Trennungen, Krankheiten, aber auch die Vorbereitung auf Familienzuwachs, fröhliche Feste und ähnliche Ereignisse werden durch Räuchern unterstützt.

 

räucherschale natur

264 Antworten auf “Räucherleitfaden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Grias Eich aus der Steiermark !
    Habe eure Sendung bei Land u. Leute gesehen. Hat mich sofort angesprochen weil es um folgendes geht.
    Eines der ältesten Häuser am Marktplatz (14 jhd.) u. wird von einer mächtigen Kirche überstrahlt.Im großen nicht ausgebauten Dachstuhl sollten arme Seelen ruhen.Das ganze Haus ist schon sehr lange von schlechter Energie befallen.Und es steht eine große Veränderung jetzt bevor. Auszug unser Schwiegertochter mit unseren 2 Enkelkinder .Unser Sohn der der Besitzer ist, bleibt zurück.Er hat eine gute Bindung zum Haus ,es ist aber nicht sein Elternhaus sondern meins.Ich bin seine Mutter u. hatte auch eine starke Beziehung .Es viel mir sehr schwer vor 10 Jahren vom Haus loszulassen da auch meine Mutter damals darin starb.
    Und jetzt möchte ich sie bitten mir eine passende Räuchermischung zusammen zu stellen das in diesem Haus gute Energie wieder fließen kann. Es wurde in letzter Zeit sehr viel gestritten, laut u. agressiv.Ganz schlimm.Mit ganz guter Hoffnung -Danke-für euer Bemühen mit lieben Grüßen
    Grübl Rosemarie

    1. Haola aus China 😉
      Speziell bei der Geschichte des Hauses, wie Sie es beschreiben, empfinde ich es auch besonders wichtig einen Loslass- und einen Wunschzettel zu schreiben – siehe weiter oben auf dieser Seite. Auf diesen Zettel sollte genau beschrieben werden, wovon Sie und Ihr Sohn sich lösen wollen. Die Streitereien und negativen Energien, die Sie empfinden – möglichst genau ausformulieren. Und auch die Wünsche präzise aufschreiben. Den Seelen könnten Sie einen Weg öffnen, dass Sie gehen können – bitte nicht gegen die Seelen räuchern, sondern dafür, dass es harmonisch wird und die Seelen, die gehen möchten unterstützen. Die Absicht, mit der Sie räuchern wird steuern, was Sie erreichen können.
      Als Räuchermischungen würde ich auf jeden Fall Eventilo zum Reinigen verwenden – ausreichend: pro 100 m² ca. 25 g Räuchermischung, damit der Rauch richtig in den Räumen stehen kann. Im Dachboden, von dem ich annehme, dass er etwas höher ist, einfach nach Gefühl einwirken lassen.
      Nach dem Lüften zum Harmonisieren können Sie vielleicht je nach Bereich variieren: im Dachboden für die Seelen passt gut Zwölfton – er öffnet Kanäle. In den Bereichen in denen gestritten wurde: Schlichtung oder Schutzengel.
      Für die Energie am Schluss: die Kinderzimmer mit Buntspecht und den Rest mit Erdenkraft oder Sternentanz.
      Bitte lesen Sie und/oder Ihr Sohn die Beschreibungen nochmals durch und entscheiden schlussendlich nach Bauchgefühl, was Ihnen zusagt.
      Ich hoffe, ich konnte Ihnen die Entscheidung etwas erleichtern und wünsche Ihnen und Ihrem Sohn alles Gute für den neuen Abschnitt.
      Mit herzlichen Grüßen
      Doris

  2. Guten Morgen,Liebe Frau Doris! Frohe Ostern Wünsche ich ihnen!
    Ich werde mich wieder freuen auf ihre Rückmeldung und möchte mich bedanken für die Infos wo sie mit uns hier teilen vielen Dank das sie hier sind !
    Ich möchte wissen warum mir geht’s es schlecht manchmal ich habe ein Kaffee und ich arbeite sehr Gerne aber mir ist öfter schlecht ich habe stärker Kopfschmerzen Bauchschmerzen mir ist übelicht müde Kraft los …Ich fang das nicht normal bin doch ganz jund 27 Jahre alt ich war schon beim Artz alles in Ordnung ist ..Ich verchtehe manchmal nicht was mit Mir los ist .
    Ich denke das einfach böse Geist ist ,oder schlechte Auge so genannte Bösen Blick.
    Sie wissen ins Geschäft kommen ganz verschiedene Leute .Ich bin ganz positive Mench ich glaube an Gott und an Wunder .Bin immer gut gelaunt und jedes mal wenn ich arbeite gehe dann immer kommt jemand mit ganze böse Gesicht ich fang das ok weil Das Leben ist einfach schön,,aber auch sehr schwer viele Menschen haben nicht so viel Geld und ist schwerig. ABER VIELE HABEN AUCH KEINE LUST ARBEITEN. ABER TROTZDEM FINDE ICH SCHADE DAS MANN TREFFT IMMER DIE BÖSE. STADT DANKBAR ZU SEIN ALLE MENSCHEN SIND NUR AM MOTZEN. Liebe Frau Doris bitte helfen Sie mir wenn sie was besonderes weißt was soll ich tun ?ICH RÄUCHERN GERNE DAS HILFT WIRKLICH! ABER VIELLEICHT SIE WISSEN was ich habe.

    Ich warte auf ihre Rückmeldung Danke nochmal Danke!

    1. Liebe Frau Antonia,
      Ja, das ist natürlich schwer, so aus der Entfernung konkret festzustellen, was Ihnen fehlt.
      Ich empfehle Ihnen einmal Ihre Wohnung / Arbeitsbereich richtig gründlich zu räuchern – wichtig dabei auch einen Loslass – und einen Wunschzettel zu schreiben. Darauf steht dann genau formuliert, was Sie loslassen möchten: z.B. was Sie als böse Geister beschreiben, oder Anhaftungen von anderen Menschen, die Ihnen nichts Gutes wollen. Und schreiben Sie positiv formuliert, was Sie sich wünschen: liebe dankbare Menschen – auch recht konkret notieren.
      Ich kann mir gut vorstellen, dass Sie dabei mit Eventilo zum Reinigen beginnen – dies ist die kräftigste Reinigungsmischung und löst auch karmische Bande. Zum Harmonisieren würde ich Schutzengel verwenden, der Ihnen bestehen und Sie beschützen wird. Und für die Energie die Erdenkraft, die Sie selbst wieder in die eigene Mitte bringt.
      Wie immer sage ich auch hier, suchen Sie ruhig selbst nochmals durch die Mischungen, welche Sie anspricht – das sind dann auf jeden Fall die richtigen.
      Das ist einmal ein Anfang – vom Räuchern her, sollten Sie nach ca. 3 Wochen nochmals alle drei Schritte durchführen, um die positive Energie zu verankern. Anschließend immer, wenn Sie das Bedürfnis danach haben.
      Als weiteren Schritt empfehle ich Ihnen, auch körperlich an sich zu arbeiten. Ich mache zur Zeit eine Qigong Ausbildung und auch hier sieht man, dass man viel verändern kann. Es wird aber immer von jedem selbst ausgehen. Wir können Ihnen Unterstützung geben, die Veränderung wird jedoch aus Ihnen selbst kommen.
      Das Räuchern kann Sie dabei immer unterstützen. Wichtig ist auch noch: immer FÜR etwas räuchern, das hat viel mehr und vor allem positive Energie, als gegen etwas.

      Ich wünsche Ihnen frohe Ostern und einen erfolgreichen Start in einen gesünderen und positiveren Frühling
      Mit herzlichen Rauchzeichen aus China
      Doris

  3. Liebe Heike,
    gerade Deine Nachricht gelesen.zB. ist heute ein ganz guter Tag (Vollmond) zum ausräuchern.
    Was ganz gut zum Räuchern ist = Beifuss … es gibt aber auch ganz gute Räuchermischungen.
    Also ich bitte Erzengel Michael , Erzengel Gabriel und Erzengel Raphael um Hilfe “Alle Energien, die nicht in diesen Raum gehören zu entfernen”
    Wie wenn ich nachräucher bitte ich die Erzengel… mit Licht, Liebe und Frieden den Raum zu füllen.
    Also ich fine, dass auch gute Geanken dabei sehr wichtig sind ;o)
    Herzliche Grüße
    Iris

  4. Wir ziehen in eine Wohnung, in der eine alte Dame gestorben ist.
    Gibt es hier anderes zu beachten?
    Welche Mischung?
    Leere Räume räuchern oder erst mit unseren Möbeln?

    1. Liebe Heike,
      in diesem Fall würde ich, wenn es geht bereits die leeren Räume räuchern, damit diese Dame verabschiedet werden kann, sicher gehen kann und dann alles vorbereitet ist für Euch.
      Ich könnte mir gut vorstellen mit Freiheit, Lebenstraum oder Seelenbalsam und Erdenkraft zu räuchern… Lasst aber Euer Gefühl entscheiden, was für Euch die richtige Zusammensetzung ist. Welche Mischung Euch und Eurer Lebenssituation am besten entspricht.
      Herzliche Rauchzeichen
      Doris

      1. Liebe Doris,
        viele Dank für die schnelle Antwort.
        Es bleiben ein paar Möbel der Dame in den Räumen, muss ich da etwas besonderes beachten?
        Entschuldige die vielen Fragen aber ich mache das zum ersten mal.
        Beste Grüße,
        Heike

        1. Liebe Heike,
          die vorhandenen Möbel einfach “miträuchern” und eventuell zusätzlich mit einem Gummihammer abklopfen.
          Ich beantworte die Fragen sehr gerne. – Also gerne und jederzeit schreiben 🙂
          Herzlichst Doris

    1. Hallo Antonia,
      das Schöne beim Räuchern ist: Du kannst nichts falsch machen.
      In einem Geschäft kannst Du genauso, wie bei einer Wohnung vorgehen.
      Zettel schreiben – je nach Möglichkeit und Einstellung, ruhig auch mit den Mitarbeitern, und dann in den drei Schritten räuchern.
      Produkte: wie gesagt letzte Instanz ist das eigene Bauchgefühl. Passen würde sicherlich: Klarheit, Lebenstraum oder Gleichklang, Sternentanz oder Erdenkraft. Lies aber ruhig nochmals alles durch und lass Dich inspirieren.
      Alles Gute und schönes Wochenende
      Doris

  5. Liebes Räucherteam.
    Ich würde gerne unsere Wohnung ausräuchern da ich manchmal das Gefühl habe, dass jemand da ist aber nicht negativ. Mein Sohn ist 2 Jahre und möchte auch nicht mehr in seinem Zimmer schlafen.
    Meine Fragen wären:
    Welche Mischung sollte ich am Besten nehmen?
    Wie gehe ich vor?
    Da ich die Fenster zulassen soll, kann mein Sohn trotzdem dabei sein oder ist es besser ich mache es aleine?

    Vielen Dank schon mal

    1. Liebe Theresia,
      Ich würde beim Räuchern genauso vorgehen, wie in diesem Räucherleitfaden beschrieben.
      Wir hatten auch einen “guten Hausgeist”, der zwar – wie Du auch schreibst – positiv war, unserem Sohn aber ungeheuer war. Unsere Lösung war, dass wir beim Räuchern sozusagen mit diesem Geist gesprochen haben und ihm die Situation erklärt haben. Anschließend haben wir am Balkon einen Platz hergerichtet, an dem er sich jetzt wohlfühlen kann. Schreibt auch auf den Loslass- und Wunschzettel, dass dieser Jemand zu seinem neuen Platz gehen soll. Bitte dafür räuchern und nicht gegen irgendetwas räuchern!!
      Beim ersten Schritt, beim Reinigen soll der Rauch richtig stehen. Unsere Räuchermischungen sind aus rein natürlichen Inhaltsstoffen. Also ist das prinzipiell auch für kleine Kinder kein Problem (unser Sohn ist schon mit ca. 3 Jahren selbst mit der Räucherschale gegangen). Das Thema ist eher, ob Du Dich dann aufs Räuchern einlassen kannst, wenn Dein Sohn dabei ist.
      Von den Mischungen kannst Du ruhig nach Deinem Bauchgefühl gehen. Zum Reinigen könnte ich mir Klarheit oder Reinigung gut vorstellen, Zwölfton oder Seelenbalsam zum Harmonisieren und zum Abschluss für die Energie gerne Buntspecht (speziell fürs Kinderzimmer) und Erdenkraft oder La Luna.
      Hoffentlich konnte ich Dir weiterhelfen, sonst bitte einfach nochmals melden.
      Herzliche Grüße und schönes Wochenende
      Doris

  6. Hallo,
    nach welchem System wird geräuchert?
    Beginne ich an der Haustür, gehe ich links oder rechts durch das Haus, erst oben dann unten?
    Freue mich auf eine Antwort
    LG Cornelia Feickert.

    1. Hallo Cornelia,
      Wir beginnen immer an der Haustüre und starten zum Reinigen in den oberen Stockwerken und gehen gegen den Uhrzeigersinn (rechts startend nach links gehen) durch die Räume nach unten. Beim Harmonisieren ist die Richtung egal und beim Energieaufbau, wieder beim Eingang beginnen und von unten (Keller) nach oben im Uhrzeigersinn durchgehen.
      Hoffe, es ist jetzt klarer 😉
      Schönes Wochenende
      Doris

  7. Liebe Doris,
    erstmal vielen lieben Dank für die tolle Seite.

    Ich war vor ein paar Wochen mit meinem Sohn 2 Jahre alt bei einer Freundin wo geräuchert wurde. Es stand die ganze Zeit ein Fenster offen. Als wir heim kamen roch unsere Kleidung nach Rauch, so wie es eben riecht nach dem Räuchern.
    Mein Mann war außer sich vor Wut. Er meint der kleine kann eine Rauchvergiftung bekommen. Ich habe in ihm alte Ängste ausgelöst.
    Unser Sohn musste nicht einmal husten und ihm ging es gut.
    Natürlich hab ich mir danach viele Gedanken gemacht. Die einen sagen das ist ok die anderen nicht.
    Vielleicht kannst du mir Infos geben.

    Vielen herzlichen Dank
    Namaste
    Mareike

    1. Liebe Mareike,
      ich kann Dich beruhigen!
      Wenn Deine Freundin mit unseren Räuchermischungen geräuchert hat, ist das für niemanden ein Problem – Kinder wie Erwachsene oder Haustiere.
      Wir arbeiten mit rein natürlichen Inhaltsstoffen, die die Nase als solches kennt. In einer Parfümerie mit vielen verschiedenen Parfums und dementsprechend synthetisch hergestellten Düften, ist das bedenklicher, als das Räuchern mit unseren natürlichen Räuchermischungen.

      Ich hoffe, ich konnte damit die Ängste Deines Mannes zerstreuen und Dich in der Gewissheit, dass nichts passiert ist, stärken.

      Herzliche Grüße und schönen Faschingsdienstag.
      Doris

  8. Liebes Räucherteam
    bei Freunden von meinem Sohn ist etwas im Haus, das dort nicht hingehört,..
    Ihr Hund ist seit sie in dem Haus wohnen (seit ca. 2 Jahren) ziemlich durchgedreht, ihre Tochter, 2j. will seit ein paar wochen nicht mehr in ihrem Zimmer schlafen, sie schreit in der Nacht ganz hysterisch auf, ein Spielzeugklavier hat letzte Woche mitten in der Nacht im Kinderzimmer zum spielen angefangen,…
    Es gibt ein Zimmer im Haus, in dem eine Vormieterin Rituale abgehalten hat, seit dem die ausgezogen ist, fühlt sich keiner in dem Zimmer wohl,…
    Kann ich in dem Haus mit Ausräuchern “aufräumen”?

    1. Liebe Mira,
      Du kannst das Räuchern in dem Haus auf jeden Fall einmal probieren und damit sicherlich eine angenehme und positive Atmosphäre für die Familie herstellen.
      Beim Räuchern bzw. beim Zettelschreiben, dieses Thema direkt ansprechen – im positiven Sinn. Also dafür räuchern, dass sich dieses Gefühl und was auch immer dort ist, das nicht mehr hingehört, gehen kann. Es mit Respekt verabschieden und “loslassen”. Beim Energieaufbau und auf den Wunschzettel, die dementsprechenden Wünsche formulieren.
      Speziell in diesem “Ritual-Zimmer” intensiv reinigen (Eventilo oder Freiheit), harmonisieren (ev. Seelenbalsam) und kräftig mit neuer Energie auffüllen (Erdenkraft).
      Ich bin überzeugt, dass Ihr somit “aufräumen” könnt.
      Viel Erfolg dabei und ganz herzliche Grüße
      Doris

  9. Liebes Räucherteam

    Mit Freuden bin ich auf eure Seite gestossen. Ich wohne seit bald 5 Jahren mit meiner Familie in unserer Mietwohnung und habe seit Anfang an ein unruhiges Gefühl in gewissen Räumen. Ein Gefühl, als wäre da etwas Negatives und Schlechtes…Als wäre da was, das sich nicht vom Ort loslösen kann. Es ist schwierig zu beschreiben. Was mich am meisten beunruhigt ist, das es auch unser 2jähriges Kind wahrnimmt und ich möchte nicht, dass es darunter leidet. Meint ihr, da könnte Räuchern helfen? Wenn ja, welche Kombination könnt ihr mir empfehlen? Mir ist wichtig, dass sich die ganze Familie wohl fühlt in der Wohnung und dass Harmonie herrscht, welche nicht von dem Negativen beeinflusst wird.
    Vielen Dank für eure Hilfe!

    1. Liebe Bettina,

      Räuchern hilft bestimmt, um Negatives in Positives zu wandeln. Schreibt auch einen Loslass- und einen Wunschzettel, um auszudrücken, wofür Ihr räuchert.
      In den gewissen Räumen werdet Ihr vermutlich länger reinigen müssen, bis auch dort der Rauch sichtbar stehen bleibt und sich alles gelöst hat. Räuchert auf jeden Fall für ein harmonisches, positives Gefühl und was Euch sonst noch wichtig ist und dafür, dass sich das Negative löst und jetzt gehen kann. Bitte nicht gegen das Negative räuchern. Positive Gedanken haben wesentlich mehr Energie und dementsprechend positive Wirkung, als negative.

      Als Kombination passt hier sicherlich: Eventilo, Seelenbalsam und Buntspecht. Lest aber ruhig nochmals die verschiedenen anderen Beschreibungen durch und lasst Euer Bauchgefühl entscheiden.

      Kinder fühlen Dinge, die man nicht unbedingt beschreiben kann, noch viel intensiver, als wir Erwachsene – die negativen wie auch die positiven. Die anschließende Veränderung werdet Ihr sicherlich alle spüren!

      Alles Gute und sonnige Grüße aus Innsbruck
      Doris

  10. Hallo liebes Team,
    ich werde demnächst in eine neue Wohnung ziehen. Allerdings ist der Vormieter leider genau in dieser Wohnung gestorben. Da es der Vater einer Freundin war (den ich aber nur aus Erzählungen kenne), habe ich Angst, dass mich die Erinnerungen doch irgendwann verfolgen und sich schlechte Schwingungen aufbauen. Ich glaube, das Ausräuchern ist genau das Richtige, um mich in dieser Wohnung wohlfühlen zu lassen. Liege ich richtig mit meiner Vermutung?

    1. Liebe Alexandra,
      Genau so ist es. Schon wenn ich unter “normalen” Umständen in eine neue Wohnung einziehe, räuchere = reinige ich die feinstoffliche Atmosphäre, wie ich auch überall einmal drüber wische.
      Wenn zudem noch jemand in der Wohnung verstorben ist, würde ich auf jeden Fall recht intensiv räuchern.
      Alles Gute und viel Freude in der neuen Wohnung.
      Sonnige Grüße Doris

  11. Liebes Räucher-Team

    Unser Sohn (18Monate) hat seit bald einem Monat Mühe in seinem Kinderbett einzuschlafen. Könnte das Ausräuchern seines Zimmers evt eine Besserung bringen?

    1. Liebe Barbara,
      aus eigener Erfahrung weiß ich, dass das immer wieder einmal vorkommt und die unterschiedlichsten Gründe haben kann. Ein sehr guter erster Schritt kann natürlich das Räuchern sein. Denn damit schaffen Sie eine feine, entspannte und positive Atmosphäre in seinem Zimmer bzw. in der ganzen Wohnung. Als Mischungen kann ich mir folgende Kombination gut für Ihre Situation vorstellen: Reinigung, Lebenstraum und Buntspecht . – Aber schmöckern Sie ruhig selbst noch etwas durch unseren Shop und lassen die einzelnen Beschreibungen und Namen auf sich wirken. Sie finden das Richtige.
      Vom Raumenergetischen könnten Sie folgende Punkte nach Möglichkeit beachten: Kinderbett an einer Innenwand und von dieser einige Zentimeter entfernt, möglichst nicht im “Zug” zwischen Fenster und Tür – also ein feines Nest zum Wohlfühlen. Das ist jetzt nur so ein kleiner Tipp, den Sie vielleicht zusätzlich umsetzen können, für besseres Schlafen der ganzen Familie 😉
      Ich bin überzeugt, Sie finden eine gute Lösung.
      Mit herzlichen Grüßen und ein schönes Wochenende
      Doris

  12. Guten Tag,

    nach einem Wasserschaden habe ich das Bedürfnis meine Wohnung zu reinigen. In der Räucher-Information steht, dass ab 100 m2 für einen Durchgang 25 g Räuchermischung benötigt werden. Kann ich davon ausgehen, dass für 60 m2 das kleinere Glas Räuchermischung ausreicht?

    Viele Grüße
    Shankari

    1. Liebe Shankari,
      Bei 60 m2 werden Sie vermutlich mit dem kleineren Glas auskommen. Natürlich hängt es schon auch von den vorhandenen (negativen) Energien ab, wieviel Sie benötigen. Ich denke aber, dass es für die erste Räucherung genügen wird.
      Sonnige Grüße aus Innsbruck
      Doris

    1. Liebe Frau Klinkenborg,

      wie wir soeben telefonisch besprochen haben, bekommen Sie mit Ihrer Bestellung einen Räucherleitfaden mitgeschickt und auf dieser Seite über dem Bild mit der Schwenkschale ist ein Link für den Download.

      Herzliche Grüße
      Doris

  13. Liebes Räucher-Team!

    Vor einigen Monaten ging meine langjährige Beziehung in die Brüche. Trotz intensivem Verändern und Renovieren fühle ich mich in meinem Haus regelrecht von Erinnerungen und Gedanken an den Ex verfolgt.
    Haben Sie einen Rat für mich?

    1. Liebe Bea!

      Sie sind schon auf der richtigen Seite gelandet 😉
      Ich würde, wie vorab beschrieben einen intensiven Räucherprozess durchführen und dazu auf jeden Fall den Loslass- und Wunschzettel schreiben. Da darf dann genau ausformuliert alles drauf stehen, was Sie loslassen möchten und welche Wünsche Sie für die weitere Zukunft haben.

      Von den Mischungen empfiehlt sich in Ihrer Situation folgende Kombination: Freiheit, um sich zu lösen von den Erinnerungen und unerwünschten Gedanken, Seelenbalsam oder Lebenstraum als zweiten Schritt für die Harmonie. Und schließlich für die Energie La Luna oder Erdenkraft. Diese Mischungen können Sie auch jederzeit einzeln als Stimmungsaufheller räuchern. Den gesamten Räuchervorgang unbedingt nach 2 – 3 Wochen nochmals wiederholen. Was sich in langen Jahren angesammelt hat, kann nicht in wenigen Stunden wieder gehen. Das 2. Mal wird es auf jeden Fall schon viel leichter gehen.
      Wie ich immer betone: Lesen Sie sich die Beschreibungen ruhig nochmals durch und entscheiden Sie schlussendlich nach Bauchgefühl.

      Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für den Neubeginn.
      Doris

  14. Hallo Doris,
    Ich hab heute mein erstes Paket von euch bekommen und freue mich schon darauf, nächste Woche damit in meiner neuen Wohnung ans Werk gehen zu können. Schon beim öffnen eures Päckchens ist mir eine sehr angenehme Energie entgegengeschwungen 🙂
    Was ich mich nun frage: wie gehe ich nach dem Räuchern mit den “Resten” um? Also wenn die Kohle verglüht ist, wie reinige ich den Sand und die Schale von den Überbleibseln des Räucherwerks und der Kohle?
    Mit lieben Grüßen Sabrina

    1. Hallo Sabrina,
      die Reste vom Räucherwerk, wie auch die Asche der Kohle, können einfach in den Bio-Müll oder im Garten entsorgt werden. Einfach den Sand etwas aufschütteln, die Reste sammeln sich oben und können recht gut entfernt werden bzw. die restliche Asche ins Freie wegblasen…
      Ich wünsche einen schönen Räucherprozess in der neuen Wohnung und ein erholsames Wochenende.
      Liebe Grüße Doris

  15. Hallo. Heute war eine ganz liebe Dame bei mir in der Wohnung und hat mir den Tipp gegeben das ich meine Wohnung mal ausräuchern könnte.
    Vor mir war nämlich eine Raucherin in der Wohnung, die da wohl täglich zwei Schachtel geraucht hat und das über 2 Jahre.
    Ich hab immer noch das Gefühl es stinkt nach Zigaretten Rauch, und ich Wohn da jetzt schon ein Jahr drin.
    Kann das ausräuchern der Wohnung helfen? Oder hilft wirklich nur noch ein Umzug in eine andere Wohnung.

    LG Sarah

    1. Liebe Sarah,
      Räuchern ist natürlich schon eine Möglichkeit, die Energie und Atmosphäre in Wohnungen zu verändern. Wenn allerdings jahrelang in der Wohnung geräuchert wurde, hat sich das in allen Möbeln und in den Wänden festgesetzt.
      Ich würde es versuchen, richtig lange und intensiv reinigen. Nach der Harmonie mit einer feinen Mischung die Energie wieder aufbauen. Es ist sicher einen Versuch wert, bevor Sie übersiedeln, aber leider kann ich Ihnen da keine Garantie geben.
      Tut mir leid, keine besseren Nachrichten für Sie zu haben.
      Mit herzlichen Grüßen Doris

        1. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Es löst die alten Energien. Schreiben Sie beim Räuchern die oben beschriebenen Zettel zum Loslassen und für Ihre Wünsche. Dann wird schon vieles klarer 😉

    2. Hallo, wir hatten eine starke Raucherin in unserer Mietwohnung, auch die leere Wohnung und die vonuns gründlichst gereinigte Küche stank buchstäblich aus „allen Poren“ nach Nikotin. Der Geruch saß auch nach dem Streichen der Tapeten noch in den Wänden. Gut geholfen hat das Einsprühen mit Einem Geruchsneuralisier aus Mikroorganismen-Basis. Die kannst du leicht z.B auf EBay bestellen. Bei uns hat es geholfen. An besten 1-2 mal wiederholen…und anschließend Räuchern…aber nicht mit Tabak😉 Viel Glück!

      1. Danke Alexa. Dann werde ich da mal schauen. Hoff das ich das echt in Griff bekomme. Bin jetzt seit 1 Jahr in der Wohnung und hab das Gefühl das es immer noch riecht.

  16. Guten Morgen Doris,

    was ich gestern ganz vergessen habe zu fragen ist, mein Dachboden hat zwei gegenüberliegende nicht verschließbare Luken, außerdem ist in einem Teil des Dachbodens eine Art Hütte aus Tüchern (Relikt aus der Zeit wie unserer Söhne noch kleiner waren) um die ich nicht rum kann. Wie soll ich denn da am besten vorgehen?
    und
    Du schreibst, daß man von oben nach Unten räuchert, somit im Dachboden beginnend bis in den Keller linksdrehend, wähle ich dann auch die Reihenfolge der Zimmer gegen den Uhrzeigersinn vom Dachboden aus gesehen?
    und
    soll ich, wenn ich im Dachboden fertig bin die Luke in den Dachboden schließen, um sie dann erst beim Lüften wieder zu öffnen? Wie ist es überhaupt, läßt man die Türen der einzelnen Zimmer beim Räuchern offen?
    So nun aber genug der Fragen, ich wünsche einen möglichst angenehmen Tag und freue mich sehr auf Antwort.
    Lieber Gruß Alexandra

    1. Liebe Alexandra,
      ja, da ist ja Einiges zusammengekommen 😉
      Das Ziel ist, wie Du auch selbst schreibst, ein Haus zum Wohlfühlen mit Geborgenheit, Liebe und Freude. Da bist Du ja auch schon auf dem richtigen Weg: Du beginnst das Haus zu renovieren und zu “entrümpeln”.

      … soweit bin ich gekommen, bis Du bei uns im Geschäft gestanden hast. 🙂
      Zusammengefasst haben wir festgestellt, dass Du schon im Dachboden mit dem Reinigen beginnst und bis in den Keller so weit es geht räucherst. Da sich der Rauch verteilen kann, wird er auch die verstellten Winkel erreichen. Und das nächste Mal ist schon wieder mehr Platz. So lange räuchern, bis Du den Rauch in den Räumen richtig stehen siehst.
      Die Reihenfolge der Zimmer ist beim Reinigen gegen den Uhrzeigersinn und beim Energieaufbau im Uhrzeigersinn.
      Beim Räuchern bleiben die Türen zu den einzelnen Zimmern offen, nach außen sind Fenster und Türen geschlossen.
      Ich glaube, wir haben eine sehr schöne Kombination an Räuchermischungen ausgesucht, damit Du Dich von den alten Dich-zurückhaltenden Energien lösen kannst und eine Atmosphäre des Wohlfühlens und Daheimseins schaffen kannst. Eventilo zum kräftigen Reinigen, Lebenstraum und Zwölfton für eine feine Harmonie zum Ankommen, Kanäle öffnen und eine entspannte Kommunikation. Verschiedene Energien für verschiedene Themen und Bereiche: Erdenkraft, zum Starten des Neubeginns und des Projektes “mein” Haus, Sternentanz für die fröhlichen Emotionen und La Luna speziell für Dich als einzige Frau bei so vielen Männern.

      Liebe Alexandra, ich wünsche Dir alles Gute und Du wirst sehen, sobald Du begonnen hast, wird es leichter, das Loslassen, das Trennen von “Erbstücken” und das Vorankommen.
      Herzliche Rauchzeichen Doris

  17. Hallo Doris,
    nun habe ich gerade meine halbe Lebensgeschichte geschrieben und wieder gelöscht … viel zu lang ;-), ich versuche es kürzer

    Ich wohne mit meinen drei fast schon erwachsenen Söhnen im Haus meiner Großeltern. Dieses Haus war einmal ein wunderbares zu Hause, eine Zuflucht. Seit ich und mein mittlerweile von mir getrennt lebender Mann hier wohnen bzw. wohnten hat das Haus die Tendenz zu zu müllen, bzw. zugemüllt zu werden. Immer wieder gab es Umstände die es nötig machten Dinge ein zu lagern. Immer wieder habe ich versucht das Haus und uns davon zu befreien, aber immer gibt es wieder einen neuen Grund, Umzug Mama, Tod Mama, Brand im Wohnzimmer, Auszug mein Mann … seit mein Mann weg ist renoviere ich Garten und Haus Stück für Stück, aber irgendwie habe ich das Gefühl es geht von mir weg. Hm , nicht das Haus, das wartet, aber irgendwie wird es einfach nicht fertig. Ich habe den Eidruck, daß mein Mann und ich in diesem Haus visualisiert haben wie es in unseren Köpfen aussah. Es gibt Räume in denen ist es keine Kunst Ordnung zu halten, es gibt aber Räume die “versauereien” beinahe selbstständig. Im Haus befinden sich auch Bilder und Möbel, die ich mir auch selber aussuchte (Erbstücke) meines Vaters Familie, eine so komplett ander Familie wie die Erbauer dieses Hauses, die Eltern meiner Mutter. Stolz, erfolgreich, unglücklich. Verstritten?! Sehr dominant und über den Tod hinaus wirkend. Glaube ich. Ich möchte dieses Haus reinigen, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Dinge zu meinen Dingen machen die hier sein dürfen und schön sein dürfen, aber nicht irgendwie “Dreinschwingen”. Mein Keller ist voll mit Dingen die zum größten Teil wegkönnen ich kann mich aber nicht davon trennen, bzw. tu mir schwer, der Dachboden ebenfalls, alte Kleider von mir, Fotos, Spielzeug, Schachteln mit Unterlagen und Bildern von meiner Mutter bzw. meinen Vorfahren ….
    Ich habe gerade eine recht hässliche Trennung vom Nachfolger meines Mannes hinter mir oder sagen wir besser ich bin sie gerade am abschließen, möchte alles gerne im alten Jahr lassen. Ich stehe so zusagen vor einer wahrhaftigen Veränderung oder sagen wir besser, mitten drin. Jetzt will Ichs richtig machen! Nun endlich zur Frage … ich kann nicht bis in jeden Winkel gelangen, weil der Weg zugestellt ist … wie gehe ich denn nun am Besten vor? Was verwende ich zur Reinigung, ich hab das Gefühl ich muß Stundenlang räuchern, das stört mich nicht aber es soll wirklich effektiv sein ! Ich möchte das Haus mit Geborgenheit, Liebe und Freude füllen, aber irgendwie hindert mich die Erinnerung an die wunderbare Zeit wie meine Großeltern noch leben, da war das Haus ein wunderbares zu Hause und ich hab Angst, daß ich dies auch vertreibe! Ich habe manchmal das Gefühl ich muß alles konservieren wegen dieser Erinnerung. Ach … So nun ists ja doch wieder so wein Monsterbericht geworden, ich würde mich trotzdem sehr über eine Nachricht von Ihnen freuen. … Noch sind ja Rauhnächte … aber wie sieht es mit Ihrer Lieferzeit aus? Lieber Gruß, Alexandra

  18. Hallo Doris,

    ich werde in drei Wochen das erste Mal Mutter. Mein Mann und ich sind im August in eine größere Wohnung gezogen (90qm). Nun möchte ich gerne, bevor das Baby geboren wird, die Wohnung ausräuchern, um uns und vor allem dem Kind einen guten Start ins Leben zu geben.

    Meine Fragen:
    – Darf ich in der 38. SSW noch selbst den Räucherprozess vornehmen oder ihm überhaupt beiwohnen?
    – Welche Räuchermischungen empfiehlst du, um uns allen und der Wohnung gute Energien mitzugeben?

    Viele Grüße, Julia

    1. Liebe Julia,
      Zuerst einmal Gratulation zum kommenden Familienzuwachs! Das ist gleich eine doppelt-passende Gelegenheit zum Räuchern: Umzug und Baby!
      Zu Deinen Fragen:
      – Unsere Räuchermischungen bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffen. Das heißt im Prinzip gibt es beim Räuchern in der Schwangerschaft keine Einschränkungen. Natürlich solltest Du selbst noch genauer auf Deinen Körper hören und wenn es Dir zu anstrengend wird, eine Pause einlegen. Die Räuchermischung Zwölfton empfehle ich Dir, wenn es dann direkt zur Geburt geht, da sie Kanäle – also auch den Geburtskanal – öffnen hilft 😉
      – Zum Räuchern Eurer Wohnung: Eine schöne Kombination ist auf jeden Fall: Reinigung oder Klarheit zu Beginn, Lebenstraum oder Schutzengel zum Harmonisieren und Buntspecht (ev. fürs Kinderzimmer) und/oder Sternentanz für den Energieaufbau. Aber schlussendlich gilt auch hierbei: lasst Euer Gefühl entscheiden. Die Mischung, die Euch anspricht, ist sicher die Richtige.
      Ich wünsche Dir und den Deinen alles Gute fürs Neue Jahr mit einem wunderschönen Neubeginn.
      Herzliche Rauchzeichen aus Innsbruck, Doris