0,00 € | 0 Artikel
räucherschale

Anleitung zum Räuchern einer Wohnung

Bei jeder Bestellung bekommt Ihr von uns eine Anleitung zum Räuchern mitgeschickt und könnt ihn auch hier als PDF herunterladen.

Allgemein:

Ablauf:

Ergänzungen:


doris

Allgemein:

  • Warum räuchern wir?

    – Für einen guten Duft.
    – Einfach zur Entspannung.
    – Für eine feinstoffliche Reinigung.

    Zur Entspannung und für einen feinen Duft kann man das Räucherwerk sehr gut auch in einem Stövchen über einem Teelicht mit Räuchersieb oder einer Messingplatte verwenden. Wir selbst bevorzugen für eine feine Stimmung ebenso einen bzw. einen halben Kohletaler.

    Beim “Ausräuchern” und feinstofflich Reinigen einer Wohnung, eines Hauses oder einer Firma empfehlen wir Euch die Räucherung mit einer Räucherkohle vorzunehmen. Dadurch können sich sowohl der Rauch, als auch der Duft und die Wirkung der Räuchermischung besser entwickeln und verteilen.

  • Die 3 Stufen der Wandlung für den Neubeginn

    Räuchern zum Reinigen ist ein Wandlungsprozess – “dicke Luft” verwandeln wir in gute Energie.
    Jede solche Wandlung besteht aus drei Stufen:

    Störung, Unruhe und Neubeginn.
    Die Störung ist der Grund, warum ich eine Wandlung möchte, durch das Verändern der Störung entsteht Unruhe, und ist einmal alles geklärt, starten wir neu durch.

    Dadurch ergibt sich ein dreistufiger Räucherprozess – Reinigen, Harmonisieren, Energetisieren.

    Der Störung begegnen wir mit einer Reinigung, die Unruhe wird harmonisiert und für den Neubeginn benötigen wir Energie.
    Deshalb sind unsere Räuchermischungen in diese drei Kategorien – Reinigung, Harmonie und Energie – unterteilt.

    Grundsätzlich gilt:
    Ihr könnt nichts falsch machen! Mit der richtigen Technik wird es zudem leichter. Es wird beim öfteren Wiederholen mit dem fixen Ablauf zu einem Ritual und vor allem soll es Freude bereiten.

Ablauf:

  • Vorbereitung und Räucherkohle anzünden:

    Nehmt Euch Zeit für Euch selbst und Euren Wohn- oder Arbeitsbereich!

    Zuerst die Räucherkohle anzünden. Die meisten im Handel erhältlichen und natürlich unsere Kohlen sind mit einem Schnellzünder versehen. Das heißt, Ihr könnt die Kohle ganz einfach mit einem Feuerzeug oder über einer Kerze entzünden. Am besten haltet Ihr sie mit einer Räucherzange fest, um die Finger nicht zu verbrennen. Mit kleinen roten Spritzern zieht dieser Schnellzünder (Salpetersalz) sofort durch die ganze Kohle.
    Legt nun die Räucherkohle in eine mit Sand gefüllte Räucherschale. Sand ist wichtig, um die Hitze in der Schale zu halten und die Kohle zu belüften.

    Achtung: Unbedingt warten bis sich die Ascheschicht auf der Räucherkohle gebildet hat. Das kann 10 bis 15 Minuten dauern. Wie wir beim Grillen auf die richtige Glut warten, ist diese Schicht ganz wichtig, damit die Kohle die richtige Temperatur hat und dadurch die Wirkung und der Duft der einzelnen Räuchermischungen oder Harze bestmöglich entsteht.

    Ein kurzes Video zum Kohle anzünden findet Ihr hier.

räucherschale

  • Loslass- und Wunschzettel:

    Nutzt die Zeit bis die Kohle, wie vorhin beschrieben, richtig durchgeglüht ist, um zusammen mit Eurer Familie / Mitbewohnern, zwei Zettel zu schreiben:

    Auf den einen kommt alles drauf, das Ihr loslassen möchtet: alte Energien, mit denen Ihr nichts (mehr) zu tun habt, Sorgen, Krankheiten usw. – möglichst konkret beschreiben und formulieren. Das ist ein Zeitpunkt, in dem jede/r sagen darf was sie/ihn stört und was sie/er loslassen will! Es wird nicht bewertet und es darf wirklich alles zur Sprache kommen. Dieser Zettel wird beim Reinigen mitgenommen, eventuell noch ergänzt und anschließend verbrannt – die Sorgen “lösen sich in Luft auf”.

    Auf den zweiten Zettel schreibt Ihr und Eure Lieben, alles was Ihr Euch wünscht: vom Großen bis zum Kleinen. Positiv formulieren: Gesundheit statt „keine Krankheit“… Je genauer und detaillierter es geschrieben – also manifestiert – wird, umso besser können die Wünsche in Erfüllung gehen.
    Die Wünsche nehmt Ihr beim Energieaufbau mit. Nach dem Räuchern respektvoll damit umgehen (NICHT verbrennen!): zusammen mit einem Samen im Garten vergraben, damit die Wünsche wachsen können; bei der nächsten Wanderung am Berg als Flugzeug ins Universum schicken… Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt.

    Das Zettel-Schreiben ist bereits ein sehr wichtiger Punkt bei dem ganzen Wandlungsprozess für einen Neubeginn. Es darf jeder mitmachen und ihre/seine Sorgen und Wünsche kundtun, es soll jedoch kein Zwang sein. Wenn eine/r sagt: “Okay räuchere Du, es ist okay für mich, aber ich will nicht dabei sein.”, ist das genauso in Ordnung.
    Manchmal kommt es vor, dass Jugendliche anfangs nicht möchten, dass in ihrem Zimmer geräuchert wird. Das ist zu respektieren und ihr Bereich wird ausgelassen. Meist merken sie nach dem Räuchern den Unterschied und wünschen sich anschließend für ihr Zimmer genauso diese positive Veränderung.

  • Reinigen:

    Hierbei achten wir darauf, dass Türen und Fenster, die ins Freie führen, geschlossen sind.
    Reinigen ist immer gegen den Uhrzeigersinn. So sind auch die Räuchermischungen von den Inhaltsstoffen aufgebaut. Wir räuchern Raum für Raum, so lange, bis der Rauch im Raum “steht”. Beim Reinigen darf und soll der Rauch richtig aufgehen, damit sich alles lösen kann. Kurz einwirken lassen und nachfolgend ausgiebig lüften.
    Rauchmelder unbedingt ausschalten! Batterien entfernen oder mit einem Einweg-Latex-Handschuh abdecken, damit der Alarm nicht ausgelöst wird 😉

    Dieser erste Schritt ist der Intensivste. Speziell, wenn Ihr zum ersten Mal die Räume räuchert, kann es schon einige Zeit dauern, bis sich der Rauch gut entwickelt und verteilt hat. Bei einer Wohnfläche von ca. 100 m2 benötigen wir für diesen Durchgang ein Glas mit 25 g Inhalt der Räuchermischung. Das Räucherwerk auf der Kohle nur solange lassen, wie der Duft angenehm ist. Sobald die Kräuter verbrannt riechen und schwarz werden, unbedingt von der Kohle entfernen und neue nachlegen.

    Nehmt Euch diese Zeit und “putzt” richtig durch. Beim zweiten Mal und jedem Folgenden wird es immer leichter!

    Beliebte Reinigungsmischungen: Reinigung, Freiheit und Eventilo

  • Harmonisieren:

    Der zweite Durchgang ist ein entspannter – trotzdem sehr wichtig. Ihr werdet merken, dass Ihr Euch freier und leichter fühlt.
    Durch das Lüften sind frische Luft und Energie hereingekommen. Die Unruhe, die durch das Loslassen und das Lüften entsteht wird mit dieser Räucherung in Einklang gebracht.
    Je nach Wetter gehen wir beim Harmonisieren bei offenen oder geschlossenen Fenstern durch die Räume. Die Reihenfolge und Richtung durch die Räume könnt Ihr individuell aussuchen. Die liegende, harmonische Acht in der Bewegung der Räucherschale kann das Harmonisieren unterstützen.

    Beliebte Harmoniemischungen: Lebenstraum, Schutzengel und Seelenbalsam

    Lebenstraum

  • Energieaufbau:

    Jetzt ist alles wieder ausgeglichen und ruhig. Leben bedeutet aber ebenso Energie und Freude. Dafür ist der Energieaufbau gedacht.
    Die Fenster sind geschlossen und wir gehen im Uhrzeigersinn – also links startende nach rechts – durch die einzelnen Bereiche. Die Räucherung ist wieder etwas intensiver. Der Rauch darf sich gut verteilen, muss allerdings nicht mehr in den Räumen stehen. Dieser angenehme Duft bleibt in dezenter Weise in der Wohnung erhalten. Bei Bedarf kann natürlich gelüftet werden.

    Der komplette Räuchervorgang kann leicht ein, zwei oder mehr Stunden dauern, je nach Büro-, Haus- oder Wohnungsgröße. Die Veränderung werdet Ihr sicher spüren. Und Ihr selbst werdet vermutlich nach dem Räuchern erschöpft sein. Das ist ein intensiver Wandlungsprozess, in dem Ihr natürlich integriert seid. Nach der Räucherung empfehlen wir Euch eine erfrischende Dusche – am besten ebenfalls die Haare unter den Wasserstrahl, um Eure Aura zu reinigen und Euch zu erden.

    Beliebte Energiemischungen: Sternentanz, Buntspecht und Erdenkraft

    Erdenkraft

Ergänzungen:

  • Wie viel Räucherwerk lege ich auf die Kohle?

    Es genügt ein Räucherlöffel voll mit Räucherwerk, um eine optimale Wirkung zu erzielen.
    Da unsere Produkte alle aus natürlichen Rohstoffen hergestellt sind, verbrennen sie mit der Zeit. Wir empfehlen die Räuchermischung oder auch das Harz nur so lange auf der glühenden Kohle zu lassen, solange es gut riecht. Sobald es etwas brenzlig riecht und schwarz wird, das Räucherwerk mithilfe des Löffels oder auch der Zange von der Kohle heruntergeben und nach Bedarf nachlegen. Speziell bei der Reinigung solltet Ihr dabei großzügig sein. Durch das Herunterkratzen könnt Ihr natürlich die verschiedensten Mischungen hintereinander räuchern…. Und merken: Ihr könnt nichts falsch machen! 🙂

  • Wie oft und wann wird geräuchert?

    Unsere Erfahrung hat gezeigt, dass ein Wiederholen des Reinigungsprozesses innerhalb von 3 Wochen die Wirkung noch erhöht. Außerdem ist dann eine solide Basis an guter Energie in den geräucherten Räumen vorhanden. Wie gesagt, werdet Ihr merken, dass es leichter und schneller von der Hand und in den Raum geht.

    Danach spüren Ihr selbst – oder oftmals auch die Kinder, wenn es wieder Zeit ist die Wohnung zu reinigen.
    Rauhnächte und Frühjahrsputz werden durch das unterstützende Räuchern begleitet und sollten deshalb ein fixer Räuchertermin sein.

    Umzüge, Umbauten, Trennungen, Krankheiten, aber auch die Vorbereitung auf Familienzuwachs, fröhliche Feste und ähnliche Ereignisse werden durch Räuchern unterstützt.

 

räucherschale natur

239 Antworten auf “Räucherleitfaden

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Guten Tag,

    nach einem Wasserschaden habe ich das Bedürfnis meine Wohnung zu reinigen. In der Räucher-Information steht, dass ab 100 m2 für einen Durchgang 25 g Räuchermischung benötigt werden. Kann ich davon ausgehen, dass für 60 m2 das kleinere Glas Räuchermischung ausreicht?

    Viele Grüße
    Shankari

    1. Liebe Shankari,
      Bei 60 m2 werden Sie vermutlich mit dem kleineren Glas auskommen. Natürlich hängt es schon auch von den vorhandenen (negativen) Energien ab, wieviel Sie benötigen. Ich denke aber, dass es für die erste Räucherung genügen wird.
      Sonnige Grüße aus Innsbruck
      Doris

    1. Liebe Frau Klinkenborg,

      wie wir soeben telefonisch besprochen haben, bekommen Sie mit Ihrer Bestellung einen Räucherleitfaden mitgeschickt und auf dieser Seite über dem Bild mit der Schwenkschale ist ein Link für den Download.

      Herzliche Grüße
      Doris

  2. Liebes Räucher-Team!

    Vor einigen Monaten ging meine langjährige Beziehung in die Brüche. Trotz intensivem Verändern und Renovieren fühle ich mich in meinem Haus regelrecht von Erinnerungen und Gedanken an den Ex verfolgt.
    Haben Sie einen Rat für mich?

    1. Liebe Bea!

      Sie sind schon auf der richtigen Seite gelandet 😉
      Ich würde, wie vorab beschrieben einen intensiven Räucherprozess durchführen und dazu auf jeden Fall den Loslass- und Wunschzettel schreiben. Da darf dann genau ausformuliert alles drauf stehen, was Sie loslassen möchten und welche Wünsche Sie für die weitere Zukunft haben.

      Von den Mischungen empfiehlt sich in Ihrer Situation folgende Kombination: Freiheit, um sich zu lösen von den Erinnerungen und unerwünschten Gedanken, Seelenbalsam oder Lebenstraum als zweiten Schritt für die Harmonie. Und schließlich für die Energie La Luna oder Erdenkraft. Diese Mischungen können Sie auch jederzeit einzeln als Stimmungsaufheller räuchern. Den gesamten Räuchervorgang unbedingt nach 2 – 3 Wochen nochmals wiederholen. Was sich in langen Jahren angesammelt hat, kann nicht in wenigen Stunden wieder gehen. Das 2. Mal wird es auf jeden Fall schon viel leichter gehen.
      Wie ich immer betone: Lesen Sie sich die Beschreibungen ruhig nochmals durch und entscheiden Sie schlussendlich nach Bauchgefühl.

      Mit herzlichen Grüßen und den besten Wünschen für den Neubeginn.
      Doris

  3. Hallo Doris,
    Ich hab heute mein erstes Paket von euch bekommen und freue mich schon darauf, nächste Woche damit in meiner neuen Wohnung ans Werk gehen zu können. Schon beim öffnen eures Päckchens ist mir eine sehr angenehme Energie entgegengeschwungen 🙂
    Was ich mich nun frage: wie gehe ich nach dem Räuchern mit den “Resten” um? Also wenn die Kohle verglüht ist, wie reinige ich den Sand und die Schale von den Überbleibseln des Räucherwerks und der Kohle?
    Mit lieben Grüßen Sabrina

    1. Hallo Sabrina,
      die Reste vom Räucherwerk, wie auch die Asche der Kohle, können einfach in den Bio-Müll oder im Garten entsorgt werden. Einfach den Sand etwas aufschütteln, die Reste sammeln sich oben und können recht gut entfernt werden bzw. die restliche Asche ins Freie wegblasen…
      Ich wünsche einen schönen Räucherprozess in der neuen Wohnung und ein erholsames Wochenende.
      Liebe Grüße Doris

  4. Hallo. Heute war eine ganz liebe Dame bei mir in der Wohnung und hat mir den Tipp gegeben das ich meine Wohnung mal ausräuchern könnte.
    Vor mir war nämlich eine Raucherin in der Wohnung, die da wohl täglich zwei Schachtel geraucht hat und das über 2 Jahre.
    Ich hab immer noch das Gefühl es stinkt nach Zigaretten Rauch, und ich Wohn da jetzt schon ein Jahr drin.
    Kann das ausräuchern der Wohnung helfen? Oder hilft wirklich nur noch ein Umzug in eine andere Wohnung.

    LG Sarah

    1. Liebe Sarah,
      Räuchern ist natürlich schon eine Möglichkeit, die Energie und Atmosphäre in Wohnungen zu verändern. Wenn allerdings jahrelang in der Wohnung geräuchert wurde, hat sich das in allen Möbeln und in den Wänden festgesetzt.
      Ich würde es versuchen, richtig lange und intensiv reinigen. Nach der Harmonie mit einer feinen Mischung die Energie wieder aufbauen. Es ist sicher einen Versuch wert, bevor Sie übersiedeln, aber leider kann ich Ihnen da keine Garantie geben.
      Tut mir leid, keine besseren Nachrichten für Sie zu haben.
      Mit herzlichen Grüßen Doris

        1. Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert. Es löst die alten Energien. Schreiben Sie beim Räuchern die oben beschriebenen Zettel zum Loslassen und für Ihre Wünsche. Dann wird schon vieles klarer 😉

    2. Hallo, wir hatten eine starke Raucherin in unserer Mietwohnung, auch die leere Wohnung und die vonuns gründlichst gereinigte Küche stank buchstäblich aus „allen Poren“ nach Nikotin. Der Geruch saß auch nach dem Streichen der Tapeten noch in den Wänden. Gut geholfen hat das Einsprühen mit Einem Geruchsneuralisier aus Mikroorganismen-Basis. Die kannst du leicht z.B auf EBay bestellen. Bei uns hat es geholfen. An besten 1-2 mal wiederholen…und anschließend Räuchern…aber nicht mit Tabak😉 Viel Glück!

      1. Danke Alexa. Dann werde ich da mal schauen. Hoff das ich das echt in Griff bekomme. Bin jetzt seit 1 Jahr in der Wohnung und hab das Gefühl das es immer noch riecht.

  5. Guten Morgen Doris,

    was ich gestern ganz vergessen habe zu fragen ist, mein Dachboden hat zwei gegenüberliegende nicht verschließbare Luken, außerdem ist in einem Teil des Dachbodens eine Art Hütte aus Tüchern (Relikt aus der Zeit wie unserer Söhne noch kleiner waren) um die ich nicht rum kann. Wie soll ich denn da am besten vorgehen?
    und
    Du schreibst, daß man von oben nach Unten räuchert, somit im Dachboden beginnend bis in den Keller linksdrehend, wähle ich dann auch die Reihenfolge der Zimmer gegen den Uhrzeigersinn vom Dachboden aus gesehen?
    und
    soll ich, wenn ich im Dachboden fertig bin die Luke in den Dachboden schließen, um sie dann erst beim Lüften wieder zu öffnen? Wie ist es überhaupt, läßt man die Türen der einzelnen Zimmer beim Räuchern offen?
    So nun aber genug der Fragen, ich wünsche einen möglichst angenehmen Tag und freue mich sehr auf Antwort.
    Lieber Gruß Alexandra

    1. Liebe Alexandra,
      ja, da ist ja Einiges zusammengekommen 😉
      Das Ziel ist, wie Du auch selbst schreibst, ein Haus zum Wohlfühlen mit Geborgenheit, Liebe und Freude. Da bist Du ja auch schon auf dem richtigen Weg: Du beginnst das Haus zu renovieren und zu “entrümpeln”.

      … soweit bin ich gekommen, bis Du bei uns im Geschäft gestanden hast. 🙂
      Zusammengefasst haben wir festgestellt, dass Du schon im Dachboden mit dem Reinigen beginnst und bis in den Keller so weit es geht räucherst. Da sich der Rauch verteilen kann, wird er auch die verstellten Winkel erreichen. Und das nächste Mal ist schon wieder mehr Platz. So lange räuchern, bis Du den Rauch in den Räumen richtig stehen siehst.
      Die Reihenfolge der Zimmer ist beim Reinigen gegen den Uhrzeigersinn und beim Energieaufbau im Uhrzeigersinn.
      Beim Räuchern bleiben die Türen zu den einzelnen Zimmern offen, nach außen sind Fenster und Türen geschlossen.
      Ich glaube, wir haben eine sehr schöne Kombination an Räuchermischungen ausgesucht, damit Du Dich von den alten Dich-zurückhaltenden Energien lösen kannst und eine Atmosphäre des Wohlfühlens und Daheimseins schaffen kannst. Eventilo zum kräftigen Reinigen, Lebenstraum und Zwölfton für eine feine Harmonie zum Ankommen, Kanäle öffnen und eine entspannte Kommunikation. Verschiedene Energien für verschiedene Themen und Bereiche: Erdenkraft, zum Starten des Neubeginns und des Projektes “mein” Haus, Sternentanz für die fröhlichen Emotionen und La Luna speziell für Dich als einzige Frau bei so vielen Männern.

      Liebe Alexandra, ich wünsche Dir alles Gute und Du wirst sehen, sobald Du begonnen hast, wird es leichter, das Loslassen, das Trennen von “Erbstücken” und das Vorankommen.
      Herzliche Rauchzeichen Doris

  6. Hallo Doris,
    nun habe ich gerade meine halbe Lebensgeschichte geschrieben und wieder gelöscht … viel zu lang ;-), ich versuche es kürzer

    Ich wohne mit meinen drei fast schon erwachsenen Söhnen im Haus meiner Großeltern. Dieses Haus war einmal ein wunderbares zu Hause, eine Zuflucht. Seit ich und mein mittlerweile von mir getrennt lebender Mann hier wohnen bzw. wohnten hat das Haus die Tendenz zu zu müllen, bzw. zugemüllt zu werden. Immer wieder gab es Umstände die es nötig machten Dinge ein zu lagern. Immer wieder habe ich versucht das Haus und uns davon zu befreien, aber immer gibt es wieder einen neuen Grund, Umzug Mama, Tod Mama, Brand im Wohnzimmer, Auszug mein Mann … seit mein Mann weg ist renoviere ich Garten und Haus Stück für Stück, aber irgendwie habe ich das Gefühl es geht von mir weg. Hm , nicht das Haus, das wartet, aber irgendwie wird es einfach nicht fertig. Ich habe den Eidruck, daß mein Mann und ich in diesem Haus visualisiert haben wie es in unseren Köpfen aussah. Es gibt Räume in denen ist es keine Kunst Ordnung zu halten, es gibt aber Räume die “versauereien” beinahe selbstständig. Im Haus befinden sich auch Bilder und Möbel, die ich mir auch selber aussuchte (Erbstücke) meines Vaters Familie, eine so komplett ander Familie wie die Erbauer dieses Hauses, die Eltern meiner Mutter. Stolz, erfolgreich, unglücklich. Verstritten?! Sehr dominant und über den Tod hinaus wirkend. Glaube ich. Ich möchte dieses Haus reinigen, im wahrsten Sinne des Wortes. Die Dinge zu meinen Dingen machen die hier sein dürfen und schön sein dürfen, aber nicht irgendwie “Dreinschwingen”. Mein Keller ist voll mit Dingen die zum größten Teil wegkönnen ich kann mich aber nicht davon trennen, bzw. tu mir schwer, der Dachboden ebenfalls, alte Kleider von mir, Fotos, Spielzeug, Schachteln mit Unterlagen und Bildern von meiner Mutter bzw. meinen Vorfahren ….
    Ich habe gerade eine recht hässliche Trennung vom Nachfolger meines Mannes hinter mir oder sagen wir besser ich bin sie gerade am abschließen, möchte alles gerne im alten Jahr lassen. Ich stehe so zusagen vor einer wahrhaftigen Veränderung oder sagen wir besser, mitten drin. Jetzt will Ichs richtig machen! Nun endlich zur Frage … ich kann nicht bis in jeden Winkel gelangen, weil der Weg zugestellt ist … wie gehe ich denn nun am Besten vor? Was verwende ich zur Reinigung, ich hab das Gefühl ich muß Stundenlang räuchern, das stört mich nicht aber es soll wirklich effektiv sein ! Ich möchte das Haus mit Geborgenheit, Liebe und Freude füllen, aber irgendwie hindert mich die Erinnerung an die wunderbare Zeit wie meine Großeltern noch leben, da war das Haus ein wunderbares zu Hause und ich hab Angst, daß ich dies auch vertreibe! Ich habe manchmal das Gefühl ich muß alles konservieren wegen dieser Erinnerung. Ach … So nun ists ja doch wieder so wein Monsterbericht geworden, ich würde mich trotzdem sehr über eine Nachricht von Ihnen freuen. … Noch sind ja Rauhnächte … aber wie sieht es mit Ihrer Lieferzeit aus? Lieber Gruß, Alexandra

  7. Hallo Doris,

    ich werde in drei Wochen das erste Mal Mutter. Mein Mann und ich sind im August in eine größere Wohnung gezogen (90qm). Nun möchte ich gerne, bevor das Baby geboren wird, die Wohnung ausräuchern, um uns und vor allem dem Kind einen guten Start ins Leben zu geben.

    Meine Fragen:
    – Darf ich in der 38. SSW noch selbst den Räucherprozess vornehmen oder ihm überhaupt beiwohnen?
    – Welche Räuchermischungen empfiehlst du, um uns allen und der Wohnung gute Energien mitzugeben?

    Viele Grüße, Julia

    1. Liebe Julia,
      Zuerst einmal Gratulation zum kommenden Familienzuwachs! Das ist gleich eine doppelt-passende Gelegenheit zum Räuchern: Umzug und Baby!
      Zu Deinen Fragen:
      – Unsere Räuchermischungen bestehen aus natürlichen Inhaltsstoffen. Das heißt im Prinzip gibt es beim Räuchern in der Schwangerschaft keine Einschränkungen. Natürlich solltest Du selbst noch genauer auf Deinen Körper hören und wenn es Dir zu anstrengend wird, eine Pause einlegen. Die Räuchermischung Zwölfton empfehle ich Dir, wenn es dann direkt zur Geburt geht, da sie Kanäle – also auch den Geburtskanal – öffnen hilft 😉
      – Zum Räuchern Eurer Wohnung: Eine schöne Kombination ist auf jeden Fall: Reinigung oder Klarheit zu Beginn, Lebenstraum oder Schutzengel zum Harmonisieren und Buntspecht (ev. fürs Kinderzimmer) und/oder Sternentanz für den Energieaufbau. Aber schlussendlich gilt auch hierbei: lasst Euer Gefühl entscheiden. Die Mischung, die Euch anspricht, ist sicher die Richtige.
      Ich wünsche Dir und den Deinen alles Gute fürs Neue Jahr mit einem wunderschönen Neubeginn.
      Herzliche Rauchzeichen aus Innsbruck, Doris

  8. Hallo Doris, vor ein paar Tagen hab ich Eure Seite entdeckt und seitdem lässt sie mich nicht mehr los:-)!Sehr sympathisch und ausführlich gehen Sie auf die Fragen ein.Das finde ich sehr toll!Ich möchte auch unser vor vier Jahren gekauftes Haus RICHTIG räuchern. Das habe ich kurz nach dem Einzug zw. Weihnachten und Silvester bereits schon einmal gemacht. Habe aber den Eindruck, dass es nicht so ganz richtig war, weil ich mich zu wenig damit befasst hatte. Ich hatte zb. nur nur 2 Durchgange (1x Reiniging, 1× Schutz) gemacht mit Mischungen von BERK (Sacasales, peruanische Räuchermischung und Schutz) und dann hat es auchl nicht richtig geraucht (wegen Kombi Teelicht mit Metallsieb)
    Lange Rede, kurzer Sinn: Räuchern will ich, weil von dem Ehepaar welches das Haus 1991 gebaut hat, der Mann kurz nach Fertigstellung gestorben ist. 18 Jahre später starb auch die Frau. Danach Scheiterten 2 Beziehungen, bzw. eine Ehe kurz nachdem das Haus gekauft wurde (also nie länger als 2 Jahre) wir sind nun die 3. Familie (wir haben 2 kleine Kinder)
    Ausserdem hören wir ab und zu Geräusche (wie zb. Treppenknarzen) Auch unsere Kinder (knapp 4 und 5) haben teilweise angst z.b. alleine auf Toilette zu gehen. Meine Fragen:
    Kann ich die Kräutermischungen, die ich schon habe, mit Eueren kombinieren? (ich würde noch etwas für den 3. Durchgang brauchen. Und muss die Schale hängend sein, oder kann ich auch eine Schale in die Hand nehmem? Sollte ich jeden Raum räuchern? (Haben 177qm + ausgebaute Keller Räume)
    Ich schätze es sehr, wenn Sie Muse hatten, meine lange Nachricht zu lesen und zu beantworten.
    Viele herzliche Grüße aus Bamberg von Nadine

    1. Hallo Nadine,
      vielen Dank für das schöne Kompliment. Es freut mich immer, wenn ich weiterhelfen kann. 🙂
      Als Erstes gilt: Sie können nichts falsch machen. Vielleicht ist halt die Wirkung nicht ganz so, wie erwünscht, aber nicht falsch.

      Räuchern ist gerade in der Situation, die Sie beschreiben sehr wichtig und notwendig in diesem Haus. Kinder spüren meist noch viel mehr, als wir Erwachsenen. Das heißt in Ihrem Fall würde ich auf jeden Fall mit einer kräftigen Reinigung intensiv durch das ganze Haus gehen, bis der Rauch richtig steht! Da ich die Räuchermischungen von Berk nicht kenne, kann ich gar nicht sagen, wie intensiv diese wirken. Von unseren Mischungen benötige ich, wenn ich ca. 100 qm räuchere ein Glas zu 25 g. Bei 177qm + Keller empfehle ich daher ruhig 2 x 25g der Reinigungsmischung. Das ist der wichtigste und auch der intensivste Räucherschritt – und je ausführlicher Sie diesen ersten Durchgang durchführen, desto einfacher und besser geht der Rest von der Hand.
      Ich würde mit Klarheit oder Eventilo beginnen. Zum Harmonisieren ev. das was Sie schon haben oder von unseren passt recht gut Lebenstraum oder Schutzengel um die Ruhe und Ausgeglichenheit wieder herzustellen.
      Für die Energie in den Kinderzimmern Buntspecht und in den allgemeinen Bereichen Sternentanz oder Erdenkraft.
      Bitte verwenden Sie Räucherkohle, damit sich die Wirkung der Kräuter besser entfalten kann – auch der Rauch entwickelt sich viel besser. An manchen Stellen kann es sein, dass sich der Rauch nicht so einfach entwickelt, dann bleiben Sie dabei, denn dort braucht es dann etwas mehr. Erst wenn auch dort der Rauch steht, weitergehen…

      Zum Thema kombinieren: bitte einfach ausprobieren, wie es riecht, wie es Ihnen passt. Prinzipiell sind unsere Mischungen gut abgestimmt, aber es kann durchaus in Kombination auch fein sein.
      Räucherschale: Was Ihnen angenehmer und praktischer erscheint. Ich gehe gerne mit einer Schale zum Schwenken durch die Räume, aber auch die Standschale hat ihre Liebhaber. Dabei verwenden Sie einen Fächer oder Feder, um den Rauch in den Räumen zu verteilen.

      Ich hoffe, ich konnte Ihnen neue Inputs fürs Räuchern geben, stehe natürlich für weitere Fragen gerne zur Verfügung und freue mich schon auf Ihre Bestellung.
      Mit herzlichen Grüßen und alles Gute fürs Neue Jahr
      Doris

      1. Hallo Doris, vielen Dank für die ausführliche Antwort. Ich hatte mir genau diese Düfte (Klarheit, Schutzengel, Buntspecht und Erdenkraft) ausgesucht und werde diese nun auch bestellen. Ist eine Reihenfolge (z.b. von unten nach oben ) wichtig? Und geh ich erst mit Erdenkraft durchs Haus und danach zusätzlich mit Buntspecht durch die Kinderzimmer?
        Ich wünsche auch alles Gute für das neue Jahr. Viele herzliche Grüße Nadine

        1. Liebe Nadine,
          danke für die Bestellung. Die Räuchersachen werden soeben verpackt und machen sich heute noch auf den Weg zu Ihnen.
          Wie gesagt, man kann nichts falsch machen. Die Räucherwerke werden nur zusätzlich unterstützt, wenn man beim Reinigen von oben nach unten (wie mit einem Besen) und bei der Energie von unten nach oben (Rauch und Energie steigen auf) geht. Gerne könnt Ihr zuerst mit der Erdenkraft überall räuchern und noch zusätzlich die Kinderzimmer mit Buntspecht räuchern, oder die Kinderzimmer nur mit Buntspecht. Lasst Euch von Eurem Gefühl leiten – oder fragt die Kinder, welchen Duft sie lieber in ihren Zimmern haben.
          Alles Liebe Doris

  9. Hallo, wir werden im kommenden Jahr ein Haus bauen und besitzen bereits den Bauplatz. Kann man auch die Rauhnächte für das Räuchern im Freien, direkt am Bauplatz, nutzen? Wie soll man am besten Vorgehen? Danke!

    1. Hallo Vida! Ja, das ist eine schöne Gelegenheit und Einstimmung auf das Neue, das entstehen soll. Ihr könnt dabei einfach die Grundgrenze mit dem jeweiligen Räucherwerk (ruhig alle drei Schritte) abgehen und dann zusammen in der Mitte nochmals räuchern und Euch und das Grundstück auf das Kommende vorbereiten. Geht nach Eurem Gefühl, wie genau Ihr das machen wollt.
      Frohe Weihnachten und alles Gute für den Neubeginn im kommenden Jahr!
      Doris

  10. Hallo, mein Mann und ich sind vor der Geburt unseres ersten Kindes zu seinen Eltern ins DG gezogen. Mal abgesehen davon das ich nach 13jahren weis das meine Schwiegermutter mich nicht mag, haben wir mittlerweile 3 Kinder u d ich beschäftige mich sehr intensiv mit den feinstofflichen Schwingungen. Die passenden Steine und Engel Energie Karten sind ein fester Bestandteil unseres Tagesablaufs. Unser kleinster hat aber seit fast 3 Wochen Probleme beim Schlafen und mir ist vor ein paar Tagen ein Stein herunter gefallen der zu meinem Schutz da war. Da ich von dem ausräuchern von schlachten Energien bereits gehört hatte ziehe ich das jetzt als zusätzliche Massnahme in Betracht aber bin mir unschlüssig bei der Wahl der Mischungen. Meine Schwiegermutter ist immer noch da zettelte aber bei jeder Gelegenheit Streit an, jeder der eine gute Menschenkenntnis besitzt sieht in ihren Augen schon die negative Ablehnung. Außerdem hat mein Mann eine große spirituelle Veranlagung, wir sind schon zum Grab von seinem totem (ihm nicht mal gekannten) Opa gefahren weil ihn das seelisch belastet hat und ich habe gerade begonnen mich selbstständig zu machen.
    Außerdem würde ich gerne wissen ob sie auch ein großes räucherset anbieten mit allen Dingen die man braucht wenn man ganz neu einsteigt. Vielen dank
    Liebe Grüße cathrin

    1. Hallo Cathrin,
      ja, da habt Ihr eine große Aufgabe. Ich persönlich denke, dass man sich selbst mit positiven Gedanken und positiver Energie viel Gutes tun und sich selbst stärken kann. Bei Euch würde ich besonderes Augenmerk auf den Loslass- und Wunschzettel legen. Hierbei schreibt wirklich alles möglichst genau auf, was Euch stört, was Ihr also loslassen möchtet und wie Eure Wünsche sind. Da stehen dann die Zwistigkeiten mit der Schwiegermutter auf dem einen und ein harmonischeres Auskommen bzw. innere Gelassenheit auf dem anderen Zettel – natürlich neben vielem anderen.
      Als Mischungen würde ich Eventilo, Schutzengel und Erdenkraft verwenden. Sowohl für die Wohnung als auch als Start für die neue Selbstständigkeit. – Letztendlich entscheidet Ihr aber für Euch selbst, was stimmig ist.
      Sehr gründlich reinigen, das Harmonisieren bei Eurem Fall auch intensiver durchführen und natürlich die Energie für den Neubeginn.
      Wir haben deshalb kein großes Räucherset, da es einfach zu individuell wird. Das persönliche Gefühl entscheidet, ob Sie eine Räucherschale natur, rot oder blau nehmen, ob Sie den einen oder anderen Räucherlöffel verwenden möchten, ob Sie die Räucherzange benötigen oder eine zuhause haben.
      Vertrauen Sie auf Ihr Gefühl und nutzen Sie auch die spirituelle Veranlagung Ihres Mannes, um diese Situation für alle bestmöglich zu lösen.

  11. Guten Morgen Doris. Wir haben ein Haus gefunden, das wir erstmal renovieren und dann in 1-2 Jahren mit unserer Familie (3 Mädels) beziehen werden. Es wird für uns alle ein kompletter Neubeginn, da wir 280 km weit weg ziehen. Gerne möchten wir schon jetzt das Haus räuchern. Es war früher mal eine Schule. Der untere Teil steht leer. Der obere Teil wurde etwa 40 Jahre von einem Paar mit Sohn bewohnt. Altersbedingt mussten die Vorbesitzer ins Pflegeheim umziehen, unseres Wissens nur ungern. Der Sohn hatte wohl psychische und Drogen Probleme.

    Welche Mischung können wir nehmen, um die alten Energien der Schule und Vorbesitzer zu neutralisieren und um eine harmonische, gesunde und glückliche Basis für unsere Heim zu schaffen?

    Liebe Grüße
    Viola

    1. Guten Morgen Viola,
      das Räuchern bereits jetzt ist eine gute Idee. Damit könnt Ihr Euch schon einmal ein bisschen darauf einstimmen und das Gebäude vorbereiten, damit es ein – wie Du schreibst – ein harmonisches, gesundes und glückliches Heim wird.

      Als Mischung könnte ich mir recht gut Freiheit oder Eventilo zum Reinigen, Seelenbalsam oder Lebenstraum für die Harmonie und bei der Energie Buntspecht fürs Kinderzimmer und Erdenkraft oder Sternentanz vorstellen. Wie ich immer schreibe: am Ende ist es Dein/Euer Gefühl, das entscheidet, was für Euch passend ist.
      Schreibt auch einen Loslass- und Wunschzettel, damit der Räucherprozess noch intensiver und zielgerichteter ablaufen kann.
      Sinnvoll ist es dann vor dem richtigen Einzug nochmals zu räuchern, dann habt Ihr sicher eine gute Basis für Euren Neubeginn.

      Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag und alles Gute fürs neue Heim.
      Herzlichst Doris

  12. Hallo,

    nach meinen Fragen und Ihren sehr hilfreichen Antworten in der FAQ-Kategorie bin ich nun kurz davor zum ersten Mal bei Ihnen zu bestellen. Nur bei Der Auswahl der Räucherungen bin ich noch etwas unsicher. Zur Reinigung fühle ich mich stark zu “Freiheit” hingezogen, ziehe aber auch “Klarheit” in Erwägung, zur Energetisierung gefällt mir “Sternentanz” sehr gut. Bei der Harmonisierung bin ich noch total unsicher.

    Erstmal zu meiner Situation: Ich teile meine Wohnung mit meinen beiden geliebten Stubentigern, ansonsten lebe ich allein. Häufige Gäste sind aber meine Mutter und eine enge Freundin. Meine Freundin ist sehr an dem Thema feinstoffliche Reinigung interessiert und meine Wohnung ist für sie der erste Ort an dem sie sich je aufgehoben und emotional zuhause gefühlt hat, deswegen möchte ich sie auf jeden Fall in die Räucherung einbeziehen.

    Leider tragen wir alle ziemlich viel seelischen Ballast in Form von psychischen und körperlichen Erkrankungen mit uns herum. Ich habe seit Jahren Depressionen, die medikamentös halbwegs unter Kontrolle gehalten werden. Außerdem leide ich wie schon unter FAQ erwähnt unter wiederkehrendem Reizhusten bei dem nicht klar ist inwieweit er psychosomatisch mitbedingt ist. Eine Rolle spielt die Psyche aber auf jeden Fall. Wenn ich belastet bin habe ich das Gefühl mir läge ein schweres Gewicht auf der Brust, sodass ich nicht wirklich atmen kann. Außerdem bin ich depressionsbedingt fast immer müde und liege nachts oft lange wach und grübele.
    Meine Freundin leidet unter Phobien, mangelndem Selbstwertgefühl und zeitweise ebenfalls unter Depressionen.
    Meine Mutter schließlich hat letztes Jahr nach langem Kampf den Krebs besiegt und neigt ebenfalls zu Depressionen. Außerdem ist sie seit Jahrzehnten Alkoholikerin, was mich sehr belastet. Sie selbst verleugnet ihre Erkrankung, kommt mit diversen Ausreden (“Ich trinke nur solange diese oder jene Stresssituation anhält.” “Ein paar Gläser sind besser als Schlafmittel.” “Ich kann jederzeit aufhören.”…..). Da ich aufgrund der Verleugnung nichts tun kann um meiner Mutter mit ihrer Sucht zu helfen habe ich als Selbstschutz klare Regel für den Kontakt aufgestellt, an die sich zum Glück hält: 1. Bei mir zuhause trinkt sie keinen Alkohol (ich habe eh meistens nichts im Haus). und 2. Sollte meine Mutter betrunken bei mir anrufen lege ich sofort auf. Was mir immer noch schwer fällt ist die psychische Abgrenzung. Der Wunsch danach soll ein wichtiger Teil meines Loslass-Rituals werden. Den Kontakt zu meiner Mutter ganz abbrechen möchte ich nicht, da meine Mutter mir viel bedeutet und wir auch viele schöne Zeiten zusammen haben. Andererseits merke ich aber auch dass sie viele schlechte Energien mit in die Wohnung bringt und habe daher Angst, dass der positive Effekt des Räucherns bald wieder weg ist, wenn sie mich besuchen kommt.
    Was ich außerdem loslassen möchte sind unnütze Grübeleien, Reue über gescheiterte Pläne und übertriebene Zukunftsängste.

    Zu welchen Räucherungen würden Sie mir raten?

    Liebe Grüße,
    Désirée

    1. Hallo Désirée,

      Vorweg möchte ich anführen, dass das Räuchern nicht Ihre medikamentöse Behandlung oder eine Therapie ersetzen kann. Das Räuchern unterstützt Sie, mit der Situation besser umzugehen und ein positives Energiefeld in Ihrer Wohnung zu erzeugen!

      Die Mischungen, die Sie ausgesucht haben, sind schon sehr gut.
      Für die Harmonie passt der Seelenbalsam, um etwas zur Ruhe zu kommen und, wie der Name sagt, ist es Balsam für die Seele. Aber auch den Zwölfton könnte ich mir gut vorstellen, der die Kommunikation anregt und recht fruchtig frisch im Duft ist. – Für die Energie würde ich noch ein kleines Glas Buntspecht ergänzen, da er eine frische,fröhliche Energie verbreitet und der Inhaltsstoff Johanniskraut Ängste nimmt.
      Schreiben Sie auf jeden Fall einen ausführlichen und detaillierten Loslass- bzw. Wunschzettel. Da stehen dann die ganzen Dinge, wie Depression, Phobie (welche?), Schlafstörungen usw. und auf dem anderen alles was, Sie sich wünschen. Wünsche gehen in Erfüllung! Sie müssen es sich aber auch vorstellen können, dass es wirklich passiert und genau beschreiben.

      Kontakt zu Ihrer Mutter: das ist ja bitte verständlich, dass Sie den Kontakt nicht abbrechen möchten. Trotz allen ungünstigen Eigenheiten, ist sie doch Ihre Mutter und eine enge Vertraute.
      Hierzu hätte ich zwei Vorschläge:
      – einmal mit Ihrer Mutter einen ganzen Räucherprozess zusammen durchgehen (nicht den allerersten, den würde ich, wie Sie selbst schreiben, mit der guten Freundin durchführen). Vielleicht schreiben Sie auch diesmal gemeinsam einen Zettel, wobei jede von Ihnen sagen darf, was sie stört bzw. was sie sich wünscht – ohne, dass die andere diese Aussage bewertet. – Aber das sollten Sie nach Gefühl entscheiden, ob das für Sie passt.
      – als zweites: Räuchern Sie an solchen Tagen, wenn Ihre Mutter da war und Sie das Gefühl haben, dass sie viele negative Energien dagelassen hat, einmal kurz mit der Reinigungsmsichung durch die Räume. Dabei muss der Rauch nicht unbedingt stehen. Da geht es einfach darum, dies aufzulösen und zu beruhigen -und anschließend etwas Harmonisches.

      Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen, wünsche Ihnen alles Gute und würde mich auf ein anschließendes Feedback freuen.
      Mit sonnigen Grüßen aus Innsbruck
      Doris

      1. Vielen Dank für die ausführliche Beratung!

        Ich habe jetzt für den Einstieg das Energieset mit Freiheit, Seelenbalsam und Buntspecht bestellt. Ich hoffe diese Mischungen werden beim Loslassen von Ängsten und Kummer helfen. Natürlich weiß ich, dass Räuchern nur eine Ergänzung zur medikamentösen und therapeutischen Behandlung sein kann, Räuchern als Alternative zur Schulmedizin würde mir nie in den Sinn kommen. Aber als Ergänzung finde ich Räuchern und Aromatherapie gerade bei psychischen Erkrankungen sehr sinnvoll.

        Ja, der ausführliche Loslass- und Wunschzettel ist sicher gut und wird für meine Freundin und mich ein schönes Ritual. Natürlich glaube ich nicht, dass meine Depressionen und ihre Phobie (leider eine ganz seltene und sehr beeinträchtigende – sie hat Angst vor Sonne, so stark, dass sie an sonnigen Tagen körperliche Schmerzen hat, aber ohne die physisch sichtbaren Zeichen einer Sonnenallergie) dadurch einfach verschwinden. Aber in entspannter Atmosphäre sind die Symptome sehr viel geringer und leichter zu ertragen und ich hoffe durch das Räuchern meine Wohnung in eine solche Oase aus Positivität verwandeln zu können.

        Gespannt bin ich auch wie meine Katzen nach der Räucherung sein werden – die beiden sind sehr sensibel für Stimmungen und Energien. Vielleicht bemerke ich ja eine Veränderung an ihnen.

        Noch eine Frage: Sie haben geschrieben ich könne auch nur kurz mit der Reinigungsräucherung räuchern, um negative Energien zu vertreiben. Wird die Energetisierung dadurch nicht aufgehoben?

        LG,

        Désirée

        1. Ja, die Bestellung ist schon eingegangen und wird bearbeitet. 😉
          Diese Reinigung ist dann gedacht, wenn Sie akut negative Energien nach einem Besuch verspüren – also nachdem Sie einmal den kompletten Räucherprozess durchgeführt haben. Und nach dem Reinigen, das in dem Fall nicht soo intensiv sein muss, schon nochmals mit Seelenbalsam oder Buntspecht durchgehen, damit die positive Energie wieder da ist.
          Alles Gute
          Doris

  13. Hallo Doris

    Erst mal zu mir ich bin 21 und bin vor ca. 1 Jahr in meine erste Wohnung umgezogen und fühlte mich von Anfang an nicht wohl. Dazu kommt noch das einen Monat nach Umzug Krebs diagnostiziert wurde, den ich mittlerweile Gott sei dank besiegt habe! Aber seit dem ist dieses unwohl sein immer schlimmer geworden sodass ich fast gar nicht mehr in die Wohnung fahren möchte und jetzt meistens bei meinen Eltern schlafe. Und wenn ich mich dan mal durchringen kann und ich in meine Wohnung fahre putze ich den ganzen Tag weil mir einfach vorkommt es is nicht sauber genug obwohl e kein krümmelchen mehr zu sehen ist…
    Seit längerem überlege ich schon zu räuchern was würden Sie mir dazu empfehlen?
    Liebe Grüße Julia

    1. Liebe Julia!

      Da kann ich mich total gut in Dich hineinversetzten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass nach solch einer Diagnose einfach alles einmal umgekrempelt werden will.
      Räuchern ist dabei in doppelter Hinsicht ein Helfer. Einmal reinigst Du dabei Deine Wohnung, wirst Dich danach dort wohler und angekommen fühlen und zum zweiten kannst Du auch mit dem Krebs abschließen.
      Nimm Dir Zeit, um auf den Loslasszettel alles das zu schreiben, von dem Du Dich trennen willst und natürlich auf den Wunschzettel, positiv formuliert, was Du Dir für die Zukunft wünscht. Du kannst alleine räuchern, oder wenn es für Dich passt, auch mit Deiner Mutter oder einer Vertrauten gemeinsam.

      Als Mischungen passt für Dich sicherlich: Klarheit, Schutzengel und Erdenkraft. Lies Dir die Beschreibungen durch und entscheide nach Gefühl, was passend ist.

      Ich wünsche Dir alles Gute, Gesundheit und viel gute Energie in Deiner eigenen Wohnung.
      Herzliche Grüße
      Doris

  14. Hallo Doris,

    vielleicht sollte ich zuerst erwähnen das ich dem Thema “feinstoffliche Reinigung” sehr skeptisch gegenüber stehe. Für meinen Sohn und meiner Verlobten zuliebe möchte ich aber unsere neue Wohnung jetzt räuchern.
    Vor kurzen verstarbt leider ihre Omi, was emotional sehr belastend war. Etwa seit dieser Zeit fühlt sie sich in bestimmten Räumen sehr unwohl. Sie spricht auch davon eine “Präsenz” zu spüren. Ihr streicht es kalt über den Rücken oder es bläst ihr ins Gesicht. Sie meint das es nicht die Energie ihrer Omi wäre.
    Auch unser Sohn (11 Monate) scheint hier etwas zu spüren, vielleicht aber reflektiert er nur ihr Verhalten.
    Das ganze Haus ist ein Neubau und wurde von uns direkt zur Geburt bezogen. Auf dem Grundstück, oder in direkter Umgebung wurden in den letzten Jahren frühmittelalterliche Reihengräber ausgegraben. Der Webseiten Link führt zu einem Artikel darüber.
    Ich selbst merke davon nichts, fühle mich aber auch noch nicht wirklich zuhause dort.

    Ich würde nun gerne wissen wie es sich mit der Verträglichkeit des Rauchs bei Personen mit entzündlichem Asthma verhält, bei Babys und bei Haustieren (Katzen).
    Welche Mischungen würden sie uns für ein gründliches Räuchern empfehlen?

    Liebe Grüße
    Robert

    1. Hallo Robert,

      Skepsis ist gut und toll ist es auch, dass Sie sich auf’s Räuchern einlassen und es zumindest probieren wollen.
      In der von Ihnen geschilderten Situation ist es vor allem wichtig einen Loslass- und Wunschzettel (wie oben erklärt) zu schreiben. Dabei möglichst genau zu formulieren, was Sie und Ihre Verlobte stört. Diese “Präsenzen” können Sie dabei direkt “anreden”, ihnen mitteilen, dass sie sich vielleicht an einen anderen Bereich zurückziehen können oder “ins Licht” gehen dürfen. Wie auch immer Sie und Ihre Verlobte das formulieren möchten. Wichtig dabei ist einfach, dass Sie nicht gegen diese Wesenheiten räuchern, sondern dafür, dass sie in Frieden gehen.
      Für Sie selbst ist das Räuchern vermutlich auch ein Prozess, um sich mit dem neuen Zuhause auseinanderzusetzen und einmal bewusst in die Räume hineinzuspüren. Probieren Sie es einfach aus – ohne Erwartungen, aber offen.

      Konkret zu Ihren Fragen: da wir unsere Räuchermischungen aus rein natürlichen Inhaltsstoffen herstellen, sind sie für Mensch und Tier verträglich. Bei Tieren ist zu beobachten, dass sie es entweder mögen und einfach liegen bleiben, oder gehen. Ihr Sohn wird vielleicht eine Zeitlang mitmachen und dann wieder spielen gehen. Bei Asthma achten Sie einfach auf Ihr eigenes Wohlbefinden. Prinzipiell tut es nichts und wir haben nur positive Feedbacks diesbezüglich erhalten. Beim ersten Durchgang, der Reinigung, bei der der Rauch richtig stehen soll, achtsam sein und im Fall beendet der Partner diesen Schritt alleine. – Es wäre umgekehrt sehr interessant für uns zu erfahren, wie es Ihnen dabei ergangen ist.

      Zu den Mischungen, fällt mir spontan diese Kombination ein: Freiheit (für die Präsenzen und Sie), Lebenstraum (um anzukommen und sich zu entspannen) und Buntspecht (für Ihren Sohn) und Sternentanz oder Erdenkraft für die gemeinsamen Bereiche. Lesen Sie sich die Beschreibungen gemeinsam nochmals durch und lassen Sie Ihr Gefühl entscheiden. Sie finden bestimmt das für Sie Passende!

      Ich wünsche Ihnen alles Gute und würde mich auf das Feedback eines “Skeptikers” sehr freuen.
      Haben Sie einen schönen Sonntag. Herzliche Grüße
      Doris

  15. Hallo Doris,

    mein Mann ist vor 3 Monaten plötzlich verstorben, ich komme überhaupt nicht zur ruhe, habe eher das Gefühle es wird immer schlimmer. Bewohne noch die gemeinsame Wohnung, habe diese heute auf Anraden einer Freundin mit Weihrauch Zimmer für Zimmer geräuchert. Dabei habe ich auch einen Zettel zum loslassen meiner negativen Gefühle mit geführt und dann vrbrannt.

    Ich hoffe es hilft mir nun etwasmehr Ruhe in dieseer Wohnung uzu finden, bis ich eine neue habe.

    Was kann ich noch für mich persönlich tun, kann im Sinne des Räuchern etwas für meinen psychischen Zustand getan 7 geholfen werden?

    Bin jetzt erstmal 14 Tage weg, wäre unser Jahresurlaub gewesen.

    Liebe Grüße

    Heike aus Leipzig

    1. Hallo Heike,

      Auf jeden Fall ist das Räuchern in dieser Situation sehr gut. Super auch das mit dem Zettel schreiben – das ist ein erster Schritt.
      Weihrauch selbst ist vielleicht nicht gerade das Beste, da er vorhandene Energien verstärkt.
      Ich könnte mir gut vorstellen, dass Du erstmal den Urlaub genießt – Tapetenwechsel und kein Alltagstrott helfen sicher dabei.

      Wenn Du wieder daheim bist, räuchere, wie in hier im Räucherleitfaden beschrieben mit drei verschiedenen Räuchermischungen: 1. um alles zu lösen, das Du loslassen möchtest, 2. wieder Harmonie und Ausgeglichenheit herzustellen und 3. frische neue Energie in Dein Heim zu bringen.
      Lass Dich von den Beschreibungen leiten, was für Dich passend ist. Sicherlich passt aber: Klarheit, Schutzengel und Erdenkraft.

      Ich wünsche Dir einen erholsamen Urlaub und wünsche Dir alles Gute und viel Kraft.
      Herzliche Grüße
      Doris

  16. Hallo Doris
    ich habe eine Frage. Vor ca. 10 Jahren hat ein Kollege mein Haus geräuchert und es hat ganz schlimm nach Gummi gestunken. Er ging nicht weiter darauf ein. ich weiss auch nicht, was er verwendet hat. Mein Exmann ist damals ausgezogen und ich wollte mein Haus reinigen. Zwei Jahre später ist mein neuer Partner eingezogen, auch diese Partnerschaft ging in die Brüche und auch die jetztige Beziehung, mein Partner, der jetzt mit mir in meinen Haus lebt, möchte die Beziehung beenden. Eine gute Freundin von mir sagte mir, wenn es nach Gummi stinkt, bedeute dies etwas, aber sie konnte mir leider nichts genaues mehr sagen. Ich habe langsam das Gefühl, dieses Haus bringt mir nur Unglück. Ich weiss, dass die Ehe des Vorbesitzers auch geschieden wurde. Kann ich irgendetwas tun? Vor ca. 2 Wochen bin ich mit Weihrauchstäbchen durch das ganze Haus gegangen. Ich bin sehr dankbar für eine Antwort.
    Liebe Grüsse
    Sabine

    1. Hallo Sabine!
      ja, wenn Du sagst, dass es nach Gummi gestunken hat, kann ich mir nur vorstellen, dass Dein Kollege mit Drachenblut geräuchert hat. Wir verwenden es in Räuchermischungen, um die Wirkung zu verstärken, aber alleine geräuchert, riecht es wie verbrannte Autoreifen…
      Weihrauch ist schon ein Anfang – von der Idee her, allerdings verstärkt Weihrauch vorhandene Energien.
      An Deiner Stelle würde ich das ganze Haus richtig räuchern – so wie auf dieser Seite beschrieben. Einen kompletten Räucherprozess mit Zettel schreiben, um Dich/Euch auf die Räucherung einzustellen. Vielleicht könnt Ihr diese Zettel gemeinsam schreiben und so einen Weg für Euch finden. Auf die Zettel ruhig alles aufschreiben, was Dich/Euch belastet und welche Wünsche Du/Ihr für die Zukunft hast/habt.
      Als Räuchermischungen nimm ruhig Eventilo oder Klarheit für die Reinigung, Lebenstraum oder Schlichtung für die Harmonie und für die Energie La Luna oder Erdenkraft. – Lies Dir die Beschreibungen nochmals durch und lass Dein Bauchgefühl entscheiden.
      Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen und wünsche Dir/Euch alles Gute.
      Herzliche Rauchzeichen
      Doris

      1. Liebe Doris,
        vielen Dank für Deine Antwort.
        Jetzt wo ich das lese, muss ich sagen, stimmt, Du hast recht, es stank nach verbrannten Autoreifen. Was soll ich denn jetzt genau tun? Mir wächst momentan ziemlich alles über den Kopf. tut mir leid.
        Liebe Grüsse
        Sabine

        1. Liebe Sabine,
          Ja, das Leben ist manchmal kompliziert. Aber halte Dir vor Augen, dass wir nur soviel aufgelastet bekommen, wie wir bewältigen können. Wir wachsen mit den Aufgaben!
          So wie ich vorhin beschrieben habe, würde ich komplett alles richtig räuchern. Mach es selbst, dann ist Deine Energie dabei. Such Dir aus den Vorschlägen das passende Räucherwerk für Dich aus und starte neu durch! Eines nach dem anderen angehen und bewältigen. Du schaffst das!
          Herzliche Rauchzeichen
          Doris
          PS: Fragen und Mails beantworte ich auch von unterwegs – die Bestellungen, die momentan eingehen werden ab dem 11. September wieder verschickt. Für die Wartezeit gibt es 10 % Rabatt (urlaubsbonus als Gutscheincode im Warenkorb eingeben)

  17. Hallo Doris,
    wir verlassen bald unser Haus, in dem wir sehr glücklich gewesen sind und ziehen in einen Neubau um. Natürlich wünschen wir uns die bisher gelebte Harmonie auch weiterhin im neuen Haus.
    Ich möchte daher den Neubau/ Rohbau erstmals räuchern, wenn die Fenster eingebaut sind (übernächste Woche). Wie soll ich weiter vorgehen, um das Haus für uns vorzubereiten? Vielen Dank,
    Nina

    1. Hallo Nina,
      das ist sehr gut, auch im Rohbau schon einen Räucherprozess (3 Schritte und Zettel schreiben) durchzuführen. Das hilft bereits eine harmonische Arbeitsatmosphäre herzustellen, damit erst gar nicht so viel Negatives entstehen kann.
      Auf jeden Fall dann vor dem Einzug nochmals räuchern, auf diese Weise ist wirklich alles fein vorbereitet für Euren Umzug und Neubeginn.
      Sucht Euch schöne Mischungen aus – vielleicht: Freiheit – Lebenstraum – Erdenkraft. Euer Gefühl sagt, was Ihr braucht.
      Jedenfalls wünsche ich Euch alles Gute fürs neue Heim.
      Herzliche Grüße
      Doris

  18. Hallo,
    gerne möchte ich mir ein Set zulegen und unser Haus ausräuchern. Meine Tochter sieht Wesen im Haus und weigert sich einige Zimmer zu betreten. Für die Nacht schließt sie immer diese Zimmer. Es darf keine Tür offenstehen. Leider hat sie Angst. Was kann ich am besten bestellen um hier eine Reinigung durchzuführen? Im Haus BJ. 1964 ist auch jemand mal verstorben. Meine Tochter ist feinfühlig und kann auch die guten Wesen (Engel) sehen, aber leider nun auch die, die ihr nicht gut tun. Irgendwie muss ich dem Kind helfen. Ärzte gibt es ja dafür keine.
    Lieben Dank und schöne Grüße
    Tatjana

    1. Hallo Tatjana,
      ja, Kinder sind da noch viel feinfühliger und spüriger, als wir Erwachsene. Auch bei uns im Bekanntenkreis gab es solch eine Konstellation – konnte zum Wohlbefinden aller geklärt werden 🙂

      Vor dem Räuchern solltet Ihr – am besten mit Eurer Tochter zusammen – zwei Zettel schreiben. Einen, auf dem Ihr alles schreibt, was Ihr loslassen wollt: also Sorgen, Ängste und konkret diese Wesen, vor denen Eure Tochter Angst hat. Vor allem aber nicht dagegen , sondern dafür räuchern, dass diese Wesen gehen können. Ihnen “erklären”, dass sich Eure Tochter unwohl fühlt, wenn sie da sind. Vielleicht ist dieses Wesen auch der Verstorbene, der einfach noch keinen Weg gefunden hat, heim zu gehen und Eure Unterstützung braucht. Beim Reinigen dann intensiv daran denken und diese Wesen in Frieden gehen lassen. Auf den zweiten Zettel, den Wunschzettel, schreibt Ihr möglichst konkret die Wünsche: harmonisch und angstfrei im Haus zu wohnen, und was sonst noch wichtig für Euch ist. Die guten Wesen (Engel) ruhig auch einladen, auf Euch aufzupassen… Ich bin überzeugt Eure Tochter hat sicher genaue Vorstellungen, wie das funktionieren kann.

      Als Räucherwerk kann ich mir sehr gut die Freiheit zum Reinigen vorstellen – vielleicht Eventilo in den Zimmern der negativen Wesen. Intensiv reinigen, in allen Räumen, bis der Rauch steht. In diesen besonderen Zimmern, kann es dann schon länger dauern, bis sich der Rauch gebildet hat. Bei ungefähr 100 qm rechne ich mit 25g von der Reinigungsmischung.
      Harmonisieren ist der entspannte Zwischendurchschritt, der die Systeme wieder beruhigt – hier passt sehr gut der Schutzengel oder Seelenbalsam für Euch. Energieaufbau ist wieder etwas intensiver und hier würde ich Buntspecht nehmen. Ist eine frische fröhliche Energie mit Johanniskraut, das die Ängste nimmt.
      Lest Euch den Räucherleitfaden und die einzelnen Mischungen nochmals durch und lasst das Gefühl die letzte Entscheidung treffen.

      Ich wünsche Euch alles Gute und würde mich freuen, wenn Ihr mir später berichtet, wie es gelaufen ist 😉
      Sonnige Grüße aus Innsbruck
      Doris

      1. Hallo Doris,
        ganz herzlichen Dank für deine Antwort. Das hilft mir sehr.

        Mit meiner Tochter schau ich mir deine Emofehlungen so gleich an. Und nach der Prozedur werde ich euch schreiben.

        Alles Liebe
        Tatjana

Privacy Preference Center

Close your account?

Your account will be closed and all data will be permanently deleted and cannot be recovered. Are you sure?