0,00 € | 0 Artikel
blutroter Vollmond

Blutmond – 27. Juli 2018 – räuchern – qigong

27. Juli 2018 – ein spezieller Blutmond

Bereits Anfang des Jahres hatten wir einen Blutmond – damals sogar noch ein blauer Blutmond (da es zwei Vollmonde in einem Monat gab). Dieser Vollmond am morgigen 27. Juli wird durch die gesamte Planetenkonstellation nochmals einzigartig.

Auf der einen Seite ist der Mond sehr lange im Kernschatten der Erde. Das bedeutet, dass es zu einer außergewöhnlich langen Mondfinsternis kommt. Diese dauert an die zwei Stunden – exakt 103 Minuten. Bei uns in Innsbruck am besten um 22:20 Uhr zu sehen. Durch den Schatten der Erde, der den Mond nicht komplett verdunkelt, wirkt er blutrot.

Zum Zweiten steht uns der Mars momentan relativ nahe – ca. 60 Mio Kilometer – für den Mars sehr nahe! So “intim” sind diese zwei Himmelskörper nur alle 15 bis 17 Jahre. 😉 Da Planeten von sich aus schon heller sind, als gewöhnliche Sterne können wir ihn – bei guten Wetterbedingungen natürlich vorausgesetzt – recht deutlich sehen. Mars und Mond sind im Süden zu bewundern – also den Beobachtungsplatz dementsprechend auswählen: freier Blick Richtung Süden und möglichst wenig störende Lichtquellen.

 

Blutroter Vollmond

Sternen-Planeten-Konstellation und ihre Bedeutung

Ich bin jetzt keine große Astrologin, habe mir aber von einer lieben Freundin – Cornelia Salvato-Kober – das für uns Räucherer Wichtige erklären lassen.

In dieser Zeit geht es viel um offen-sein für Geistesblitze. Es gibt sehr viel Potential für spontane Veränderung und Kreativität – lasst Euch einfach inspirieren.
Tiefe Transformation durch endgültiges Loslassen ist möglich – so richtig aus der Tiefe, aus dem Inneren Konflikte und Probleme lösen.

Räucher-Empfehlung

Mit den Mischungen Klarheit – Zwölfton – Yin seid Ihr bestens versorgt.

Klarheit, um das endgültige Loslassen zu unterstützen. Geistig – spirituell. Klärt alte, tiefe unnötige Verankerungen, die das Weiterkommen behindern.

Zwölfton: Offenheit und Kommunikation – lasst Ideen kommen und steht zum “Anders-sein”. Jeder, der nicht in eine bestimmte “Norm” passt, hat ein anderes ganz wichtiges und wertvolles Potential, das entdeckt und gefördert werden will.

Yin: Obwohl der Vollmond an und für sich ein guter Ausgleich von Yin und Yang ist, verstärkt der Mars mit seinen etwas kriegerisch, kraftvoll Anteilen das Yang. Durch diese kräftige weibliche Energie von der Räucherung Yin beruhigen wir diesen Impuls und nützen die Wirkung.

Vollmond-Räucherung kann beginnen

 

Vollmond-Energie für Qigong

An Vollmond und Neumond Abenden ist das Qi besonders intensiv. Zusätzlich wird auf der ganzen Welt von vielen Zhineng Qigong Praktizierenden ein gemeinsamen großes Qi-Feld durch gemeinsames Üben aufgebaut. Der Gründer dieser jungen Qigong-Form, Dr. Pang Ming selbst leitet in China eine solche Praxis und verstärkt das Feld zusätzlich. Traditioneller Weise üben wir an solchen Tagen/Nächten Level 1 von Zhineng Qigong („Qi anheben und ausgießen“) oder die “La-Qi”-Methode.

Dazu könnt Ihr Euch online anschließen:
auf Deutsch geleitet von Qi Wang (eine Chinesin, die in der Schweiz lebt) – hier zur Anmeldung
in Englisch mit Nicolas (ein sehr engagierter Franzose – war mit mir in China 😉 ) – zum Link

Wir treffen uns im Qi-Feld 😉

Sonnenaufgang mit Qigong

 

2 Antworten auf “Blutmond – 27. Juli 2018 – räuchern – qigong

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

  1. Vielen Dank, liebe Doris für diese Infos und Impulse! Genau diese Energien benötige ich momentan und ich warte noch auf den Geistesblitz 😊. Hier auf Cres haben wir die tolle Konstellation von Mars, Mond, Jupiter und Venus in den letzten Nöchten beobachten können. Es war sehr beeindruckend!
    Mit herzlichem Gruß, Patricia